Gleise am Hauptbahnhof Stuttgart gesperrt Koffer löst großen Polizeieinsatz aus

Von red/bb 

Ein Koffer ohne Besitzer hat am Mittwochnachmittag zur Sperrung eines Bahnsteiges am Stuttgarter Hauptbahnhof geführt. Von circa 15 bis 16 Uhr hatte das auch Auswirkungen auf den Bahnverkehr.

Wegen eines Koffers ist ein Bahnsteig am Mittwochnachmittag im Stuttgarter Hauptbahnhof gesperrt worden. (Symbolfoto) Foto: Lichtgut/Leif Piechowski
Wegen eines Koffers ist ein Bahnsteig am Mittwochnachmittag im Stuttgarter Hauptbahnhof gesperrt worden. (Symbolfoto) Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Stuttgart - Ein Koffer, der am Mittwochnachmittag unbeaufsichtigt auf einem Bahnsteig am Stuttgarter Hauptbahnhof entdeckt wurde, hat zu einem größeren Einsatz der Bundespolizei geführt.

Wie die Polizei berichtet, alarmierten Mitarbeiter der Deutschen Bahn die zuständige Bundespolizei, da der schwarze Koffertrolley offensichtlich ohne Besitzer am Bahnsteig 15/16 stand. Der Bahnsteig wurde durch die Polizei und Mitarbeiter der Deutschen Bahn geräumt und die Gleise 15 und 16 für den Zugverkehr gesperrt.

Die angerückten Spezialkräfte der Bundespolizei untersuchten den Koffer. Der Inhalt stellte sich schließlich als ungefährlich heraus. Durch die Gleissperrungen in der Zeit zwischen 15.04 Uhr und 16 Uhr kam es auch zu Ausfällen und Verzögerungen im Bahnverkehr.

Schließlich konnte die Besitzerin des Koffers ausfindig gemacht werden. Eine 81-jährige Reisende hatte den Koffer mit Kleidungsstücken am Bahnsteig vergessen.

Sonderthemen