Glücksspiel im Bundesländervergleich Die meisten Millionengewinner kommen aus dem Südwesten

Der größte Einzelgewinn in Baden-Württemberg ging in den Ortenaukreis. Der Glückspilz dort ergatterte  63,3 Millionen Euro. (Symbolbild) Foto: imago images/Eibner/Fleig / Eibner-Pressefoto via www.imago-images.de
Der größte Einzelgewinn in Baden-Württemberg ging in den Ortenaukreis. Der Glückspilz dort ergatterte 63,3 Millionen Euro. (Symbolbild) Foto: imago images/Eibner/Fleig / Eibner-Pressefoto via www.imago-images.de

14 Millionengewinne gab es im ersten Halbjahr 2021 in Baden-Württemberg. In keinem anderen Bundesland gab es im selben Zeitraum mehr. Hierzulande gaben die Menschen mehr als eine halbe Milliarde Euro fürs Lotto aus.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Die Baden-Württemberger sind in Glücksspiellaune: Die Spieleinsätze bei der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg lagen im ersten Halbjahr 2021 so hoch wie seit 2002 nicht mehr. Für insgesamt 549,4 Millionen Euro tippten die Menschen im Südwesten bis Anfang Juli, wie das Landesunternehmen am Mittwoch mitteilte. Das sind 8,4 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Einen Boom gab es bei den Internet-Einsätzen. Mit 75 Millionen Euro lagen diese über 20 Prozent höher als im Vorjahr. Die Baden-Württemberger haben auch gewaltig abkassiert: 14 Millionentreffer gab es in diesem Jahr bisher im Südwesten - und damit mehr als in jedem anderen Bundesland. In Bayern gab es 13, in Nordrhein-Westfalen und Hessen je 12 Millionengewinner.

Das glücklichste Händchen tippte im Ortenaukreis: Dort wurde der bisher größte Einzelgewinn des Jahres erzielt. Er lag bei 63,6 Millionen Euro.

Unsere Empfehlung für Sie