Göppingen/Berlin Musikvideo und Kundgebung – Die Jugend begehrt auf

Von  

Die jungen Aktivisten des Vereins Demokratische Stimme der Jugend prangern in ihrem neuen Musikvideo Prüfungsdruck an Schulen an und fordern mehr Mitsprachemöglichkeiten für junge Menschen.

In dem neuen Musikvideo wehren sich Schüler gegen Fremdbestimmung. Foto: Simon Marian Hoffmann
In dem neuen Musikvideo wehren sich Schüler gegen Fremdbestimmung. Foto: Simon Marian Hoffmann

Göppingen - Der Verein Demokratische Stimme der Jugend um den Adelberger Studenten Simon Marian Hoffmann hat zusammen mit Hoffmanns Band Actio Grenzgänger ein Musikvideo gedreht und auf YouTube veröffentlicht. Darin geht es um das Thema Schuldruck und Prüfungsangst. Der Verein besteht aus Schülern und Studenten, die sich für mehr Teilhabe der Jugend am politischen Leben stark machen, besonders in der Bildungspolitik.

Die jungen Aktivisten aus dem Raum Göppingen, den Nachbarkreisen und Stuttgart haben ein halbes Jahr lang zusammen an dem Video gearbeitet. In der Geschichte geht es um eine junge Frau, die dem Prüfungsdruck in ihrer Schule nicht gewachsen ist und Suizid begeht. Ihre Freunde beginnen daraufhin, gegen das System aufzubegehren. Am 9. September werden die Aktivisten, die bereits mehrere Großveranstaltungen gestemmt haben, darunter Theater- und Musikprojekte wie das Projekt Peace for Syria mit dem Rapper McManar, mit einer Kundgebung und Performance um 15 Uhr vor dem Brandenburger Tor in Berlin für mehr Mitsprache demonstrieren.




Veranstaltungen