Golden Globes Netflix heimst viele Nominierungen ein

Von red/AP 

Netflix hat für seine Film- und Serienproduktionen zahlreiche Nominierungen bei den Golden Globes erhalten. Allein „Marriage Story“ bekam sechs Stück.

Die Golden Globes sind ein Indikator für die Oscar-Verleihungen. Foto: dpa/Matt Sayles
Die Golden Globes sind ein Indikator für die Oscar-Verleihungen. Foto: dpa/Matt Sayles

Beverly Hills - Der Streamingdienst Netflix hat bei den Nominierungen für die Golden Globes groß aufgetrumpft. Allein der Netflix-Film „Marriage Story“ von Noah Baumbach bekam am Montag sechs Nominierungen, unter anderem für den bester Film und führt damit bei den Nominierungen, wie der Verein der Hollywood-Auslandspresse mitteilte. Die Hauptcharaktere Scarlett Johansson und Adam Driver wurden zudem als beste Schauspielerin beziehungsweise bester Schauspieler vorgeschlagen.

Insgesamt 17 Nominierungen für Netflix

Drei weitere Netflix-Produktionen sind ebenfalls nominiert: Martin Scorseses „The Irishmen“ und „Die zwei Päpste“ als bestes Drama und „Dolemite Is My Name“ mit Eddie Murphy als beste Komödie. Insgesamt erhielten Netflix-Produktionen 17 Nominierungen, Konkurrent HBO erreichte 15, unter anderem für „Once Upon a time ... in Hollywood“ von Quentin Tarantino in der Kategorie Komödie oder Musical.

Bei Fernsehproduktionen heimste HBO jeweils vier Nominierungen für „Chernobyl“, „The Crown“ und „Unbelievable“ ein. Netflix wurde mit der Comedy-Serie „The Kominsky Method“ und das Polittheater „The Politican“ vorgeschlagen.

Um den Golden Globe der besten Original-Filmmusik wetteifern Beyoncé, Taylor Swift und Elton John.

Die Golden Globes werden vom Verein der Hollywood-Auslandspresse vergeben und gelten als wichtiger Gradmesser für die Oscars. Die Globes werden am 5. Januar in Beverly Hills verliehen. Durch die Sendung führt Ricky Gervais.




Unsere Empfehlung für Sie