Goldener Schuh der Uefa Aubameyang ist Europas Toptorjäger

Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang besitzt Chancen auf den Goldenen Schuh. Foto: Bongarts
Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang besitzt Chancen auf den Goldenen Schuh. Foto: Bongarts

Der Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang darf einen Teilsieg für sich verbuchen. Denn aktuell ist er mit seinen 15 Bundesliga-Treffern der Top-Torjäger in Europa. Der modebewusste Stürmer führt die Uefa-Wertung zum „Goldenen Schuh“ an.

Sport: Heiko Hinrichsen (hh)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Interessante Ergebnisse hat es schon immer gegeben, seit das französische Magazin „France Football“ im Jahr 1968 damit begann, den besten Torschützen unter sämtlichen europäischen Topligen im Fußball mit dem „Soulier d’Or“, dem „Goldenen Schuh“ zu ehren. Damals war die Sache ganz einfach: Derjenige Spieler, der in einer obersten Liga Europas die meisten Tore erzielt hatte, der bekam den Schuh. Kurios ging es zuweilen dennoch zu. So etwa 1987, als dem Österreicher Toni Polster im Dress von Austria Wien 39 Saisontore in der Alpen-Bundesliga gelangen. Das goldene Schuhwerk gewann Polster trotzdem zunächst nicht, weil der Rumäne Rodion Camataru 44-mal traf. Der Witz bei der Sache war, dass der Angreifer von Dinamo Bukarest 21 Treffer in den letzten sechs Meisterschaftsspielen erzielte. Später gab man die Manipulation zu – und Polster erhielt den Goldenen Schuh nachträglich überreicht.

Die Stärke der Liga gibt mit den Ausschlag

Aktuell liegt der Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang am aussichtsreichsten im Rennen, die Nachfolge des Barca-Stürmers Luis Suarez anzutreten, der im Vorjahr mit 80 Punkten gewann. Schließlich hat sich seit 1997 das Bewertungssystem geändert, mit dem Europas bester Torjäger ermittelt wird. Darin fließt nun auch die Werthaltigkeit der Liga ein, in der der jeweilige Stürmer spielt. Die Tore werden mit einem Faktor multipliziert, der die Stärke einer Liga repräsentiert. Ausschlaggebend ist die Uefa-Fünfjahreswertung: Platz 1 bis 5 ergibt hier den Faktor 2, Platz 6 bis 22 den Faktor 1,5, ab Platz 23 wird der Faktor 1 berechnet. Da Suarez in der spanischen Primera Division 40 Tore erzielte, kam er auf 40 mal 2, also 80 Punkte.

Auch der Kölner Anthony Modeste mischt mit

In der aktuellen Rangliste liegt Aubameyang bei bisher 15 Saisontreffern mit 30 Punkten vorne. Zweiter ist ein gewisser Christian Gytkjaer von Rosenborg BK (19 Tore mal 1,5 gleich 28,5 Punkte), was aber daran liegt, dass in Norwegen nach dem Kalenderjahr gespielt wird und daher dort bereits mehr Ligapartien absolviert sind. Bis zur Vergabe des Goldenen Schuhs im Mai können viele Stars also noch aufholen, etwa Diego Costa (FC Chelsea) und Edin Dzeko (AS Rom), die mit je zwölf Toren (24 Punkten) in England und Italien auf dem geteilten vierten Platz liegen, aber auch der Kölner Anthony Modeste, der mit demselben Ergebnis (12 Tore, 24 Punkte) ebenfalls Vierter ist.




Unsere Empfehlung für Sie