Google Maps Warnt der Kartendienst bald vor Blitzern?

Von red 

Google Maps soll derzeit eine Funktion testen, die Autofahrer vor Unfällen und Blitzern warnen soll. Alle Nutzer der App können hierbei Informationen einfügen – ob der Kartendienst eine solche Ergänzung anbieten darf, ist jedoch recht umstritten.

Angeblich testet die Karten-App Google Maps eine Ergänzung, in der Autofahrer vor Blitzern gewarnt werden. (Symbolbild) Foto: dpa
Angeblich testet die Karten-App Google Maps eine Ergänzung, in der Autofahrer vor Blitzern gewarnt werden. (Symbolbild) Foto: dpa

Stuttgart - Angeblich testet die Karten-App Google Maps eine Ergänzung, in der Autofahrer vor Blitzern gewarnt werden. Nutzer der Applikation können auf der Karte Blitzer und Unfälle markieren, die dann für alle, die den Dienst nutzen, einsehbar sind. Je mehr Informationen eingepflegt werden, desto höher wäre die Chance, als Verkehrsteilnehmer noch rechtzeitig vor zum Beispiel mobilen Blitzern gewarnt zu werden.

Nur wenige Geräte können dieses Feature wohl bisher in der App sehen. Ob die Warnung vor Gefahren und Verkehrsüberwachungsgeräten in Zukunft großflächig bei Google Maps eingeführt wird, ist noch offen.

Im Video zeigen wir, wie man an die Zusatzfunktion bei Google Maps gelangt, und ob Google die Funktion in Deutschland überhaupt einführen darf: