Gottlieb-Daimler-Gymnasium in Bad Cannstatt Stadträte fordern zusätzliche Turnhalle

Von ani 

Der Cannstatter Bezirksbeirat erhält Unterstützung vom Gemeinderat. In einem gemeinsamen Antrag fordern die Vertreter von fünf Fraktionen den Neubau einer Turnhalle am Gottlieb-Daimler-Gymnasium.

Bezirksbeirat und Gemeinderat setzen sich dafür ein, dass die Schüler des Gottlieb-Daimler-Gymnasiums mehr Platz für Sport bekommen. Foto: dpa
Bezirksbeirat und Gemeinderat setzen sich dafür ein, dass die Schüler des Gottlieb-Daimler-Gymnasiums mehr Platz für Sport bekommen. Foto: dpa

Bad Cannstatt - Die Pläne der Verwaltung, am Gottlieb-Daimler-Gymnasium nur die bestehende, zu kleine Turnhalle zu sanieren, stößt nicht nur im Bezirksbeirat Bad Cannstatt auf Ablehnung (wir berichteten). In einem gemeinsamen Antrag fordern auch SPD-Gemeinderatsfraktion, CDU-Gemeinderatsfraktion, Fraktionsgemeinschaft SÖS-LINKE-PluS, Freie Wähler-Gemeinderatsfraktion sowie die Vertreter der FDP im Gemeinderat, dass die vorgeschlagene Variante 1 (alleinige Sanierung der bestehenden nicht normgerechten Turnhalle) so nicht weiter verfolgt wird. Grundlage weiterer Planungen müsse die Schaffung einer zusätzlichen Übungseinheit sein. Wichtig sei, auch den Sportstättenbedarf der nahe gelegenen Wilhelm-Maybach-Schule mit in die Planungen einzubeziehen, der bislang nicht berücksichtigt worden sei. „Neben der heute schon unbefriedigenden Sportsituation für die 700 Schüler des Daimler-Gymnasiums, deren Unterricht auf mehrere Sportstätten verteilt ist, zeigen auch die Belegungspläne der umgebenden Schulen Engpässe auf“, heißt es in dem schriftlichen Antrag. Dies gelte auch für die sich an Schulzeiten anschließende Nutzung durch Vereine.

Sonderthemen