Graffiti-Ausstellung Über den Dächern der Stadt

Marc C. Woehr ist einer der vier Graffiti-Künster der Ausstellung.  Foto: Marc C.Woehr 3 Bilder
Marc C. Woehr ist einer der vier Graffiti-Künster der Ausstellung. Foto: Marc C.Woehr

Vier Graffitikünstler, eine Ausstellung: Freitagabend gibt es schicke Kunst aus der Sprühdose in einer ungewöhnlichen Location. Sehenswert. 

Stuttgart - Freitagabend, 19 Uhr. Die beste Zeit für den Start ins Wochenende. Daher schlagen wir euch zu eurem Feierabendbier gleich noch ein bisschen Subkultur vor. Vier Graffitikünstler stellen in einer ungewöhnlichen Location ihre Werke aus. In der Belle Étage des Rotebühllpatzes 15 (super Aussicht von da oben, bei der Langen Nacht der Museen konnte man hier auch schon Graffitis schauen) ist Freitagabend Vernissage. Die Büroetage wird derzeit als Galerie zwischengenutzt, bis entscheiden ist, was hier genau passieren soll.

Dingo Babusch, Marc C. Woehr, Nasim Naji und Peter Kosock präsentieren ihre Kunst. Alle vier arbeiten höchst unterschiedlich, so dass es einiges zu entdecken gibt. Dingo Babusch mit eher klassischem Old-Scholl-Graffiti, Woehr mit seinen mittlerweile recht grafischen Elementen und Peter Kosock, dessen Bilder an einen Ausflug ins Nimmerland erinnern. Und Nasim Naji mit diesen Bildern hier. Alle vier sind in Stuttgart bekannt und so haben Dingo und Marc auch schon im Auftrag zahlreiche Wände besprüht. Beispielsweise in der Schräglage und ebenso die Rückfassade des Dinkelacker-Gebäudes. Höchste Zeit sich ihre Arbeiten mal genauer anzuschauen. Und Musik gibt´s auch dazu. Wir wünschen viel Spaß dabei!

Unsere Empfehlung für Sie