Gratis StZ-Digitalabo für Pflegekräfte Wir schenken Ihnen für drei Monate die StZ Digital

Krankenschwestern, Pfleger, Ärztinnen und Ärzte sowie alle anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Pflege- und Gesundheitswesen erhalten für drei Monate ein StZ Digitalabo gratis. Foto: imago/allOver-MEV/imago stock&people
Krankenschwestern, Pfleger, Ärztinnen und Ärzte sowie alle anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Pflege- und Gesundheitswesen erhalten für drei Monate ein StZ Digitalabo gratis. Foto: imago/allOver-MEV/imago stock&people

2020 war für viele Menschen ein anstrengendes Jahr. Besonders Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Pflege- und Gesundheitswesen haben wir zu verdanken, dass die medizinische Versorgung weiterhin funktioniert. Wir sagen Danke mit einem Digitalabo.

Stuttgart - Krankenschwestern, Pfleger und Ärzte waren auch schon vor der Corona-Pandemie systemrelevant. Sie sorgen tagtäglich dafür, dass niemand lange auf Hilfe warten muss, dass Kranke und Alte rund um die Uhr versorgt werden. Die Belastung der Menschen, die im Pflege- und Gesundheitswesen arbeiten, hat in den vergangenen Monaten erheblich zugenommen. Sie sind diejenigen, die sich der Gefahr aussetzen, sich anzustecken. Sie sind diejenigen, deren Arbeit erheblich mehr geworden ist.

Wir bedanken uns für den unermüdlichen Einsatz bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Pflege- und Gesundheitswesen mit einem dreimonatigen Digitalabo der Stuttgarter Zeitung.

Hier kann man das Abo bestellen

Das gesamte StZ-Angebot nahezu werbefrei

Das Abo endet automatisch nach drei Monaten. Damit können alle Artikel auf der Homepage der Stuttgarter Zeitung und in der StZ News App gelesen werden. Die StZ versorgt Sie rund um die Uhr und an jedem Tag mit aktuellen Nachrichten und allem Wissenswerten aus Stuttgart, der Region und der Welt, inklusive aller StZ-Plus-Artikel, Bildergalerien und Videos. Als Abonnent lesen Sie auf unseren Seiten zudem nahezu werbefrei.

Mit der Bestellung des kostenlosen Angebots versichern Sie, dass Sie im Pflege- und Gesundheitswesen arbeiten und können das auf Nachfrage belegen. Das Geschenk kann nicht mit bestehenden Abonnements verrechnet werden.




Unsere Empfehlung für Sie