Sammler von Hagebutten haben neben der Golf-Anlage Monrepos eine männliche Leiche entdeckt. Der teils skelettierte Körper hat in einer Böschung nahe der A 81 wohl schon länger gelegen.

Einen schrecklichen Fund haben zwei Spaziergänger am Freitag gegen 13 Uhr gemacht, als sie neben dem Gelände des Golfplatzes Monrepos Hagebutten sammelten. Sie entdeckten unweit des westlich der A 81 gelegenen Teils der Sportanlage in einer Böschung eine Leiche. Die Identifizierung dürfte einige Zeit in Anspruch nehmen, da der männliche Leichnam vor allem am Kopf bereits skelettiert ist. Das deutet darauf hin, dass der Körper womöglich schon längere Zeit an der Stelle im Gebüsch lag. Die Polizei bestätigte am Wochenende den Fund, machte jedoch keine weiteren Angaben. „Die Ermittlungen der Kripo laufen, die Staatsanwaltschaft ist informiert“, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Ludwigsburg.

Die 18-Loch-Anlage wird von der A 81 durchschnitten und in zwei Areale mit je neun Bahnen geteilt. Eine Brücke über die Fernstraße von Stuttgart nach Würzburg verbindet beide Geländebereiche für Golfer, aber auch für Radfahrer und Fußgänger.