Grillen International Aus Liebe zum Fleischgeschmack

Von rex 

In unserer Serie stellen Menschen aus aller Welt Grillrezepte vor. Heute: Michael Coils aus Enlang.

Michael Coils Foto: Archiv Anne Brockmann
Michael Coils Foto: Archiv Anne Brockmann

Stuttgart-Plieningen - Wenn Michael Coils einmal im Jahr in seine Heimat reist, ist das oft der Anlass für ein Familiengrillfest. Obwohl der Plieninger aus dem Nordosten Englands nahe der Küste stammt, wird in Houghton-Le-Spring wenig Fisch gegrillt. Dafür umso mehr Rindfleisch und Geflügel. „Im Gegensatz zu Deutschland essen wir unser Fleisch fast nie mariniert. Wir Engländer mögen den Fleischgeschmack an sich“, sagt der IT-Berater, der mit 21 Jahren nach Deutschland kam. „Deshalb wird nur mit Salz und Pfeffer gewürzt. Dazu gibt es Dips.“ Auch in Sachen Beilage bevorzugen die Engländer das Naturprodukt. „Gekochte Kartoffeln sind die Beilage Nummer eins bei uns“, sagt er.

Obwohl sich Michael Coils selbst als Grillfan bezeichnet, schmeißt er nicht bei jedem Sonnenstrahl den Grill an. Nicht zu oft, sonst verliert es seinen Reiz lautet die Devise des 54-Jährigen. „Wir haben auch damals in England selten gegrillt. Das war einfach zu dieser Zeit nicht in Mode.“

Im Vergleich zu Deutschland hinke die englische Grillkultur hinterher. Lange nachdem hier die Lava- und Gasgrills in eingeführt worden sind, seien diese in England angekommen.

Eines seiner Lieblingsrezepte ist das Lammfilet. „ Bei diesem Rezept wird das Lammfleisch zwar eingelegt, aber es schmeckt auch herrlich mit Salz und Pfeffer. Nur Knoblauch darf auf keinen Fall fehlen.“

Rezept für Lammfilet vom Grill:

Zubereitung für vier Lammfilets oder Lammlachse: Salz, frischer Pfeffer aus der Mühle, 1 Esslöffel Majoran, 1 Esslöffel Thymian, 2 Esslöffel geriebene Zitronenschale (unbehandelte Zitrone, vorher heiß abwaschen), ein halber Bund Petersilie, 2 Knoblauchzehen, 8 Esslöffel Olivenöl.

Zubereitung: Die Lammfilets mit einem feuchten Tuch sauber wischen und gut abtupfen. Dann das Lammfleisch mit Salz, Pfeffer, Thymian und Majoran kräftig würzen und mit Zitronensaft einreiben. Die Petersilie abbrausen, trocken schütteln und die Blätter fein hacken. Die Petersilie mit dem Olivenöl und Knoblauch verrühren und die Lammfilets darin einlegen. Das Lammfleisch sollte mindestens eine Stunde zugedeckt im Kühlschrank in der Knoblauch-Petersilien-Marinade ziehen. Vor dem Grillen gut abtropfen lassen. Während des Grillens die Lammfilets mit der übrigen Marinade bestreichen und so grillen, dass die Lammfilets außen knusprig braun und innen noch rosa sind.

Wenn Sie Ihr eigenes Lieblingsgericht hier vorstellen wollen, melden Sie sich einfach bei uns. Wir Kommen dann zu Ihnen und kochen mit. Mail: aufgetischt@stz.zgs.de

Unsere Empfehlung für Sie