Grillplatz Bopserhütte Ein idealer Ort für Familien

Von  

Für Familien eignet sich der Grillplatz im Bopserwald besonders gut. Während die Eltern Steaks und Würstchen zubereiten, können sich die Kinder auf dem nahe gelegenen Abenteuerspielplatz austoben.

Der Aufstieg zur Grillstelle im Bopserwald lohnt sich. Foto: Michael Steinert
Der Aufstieg zur Grillstelle im Bopserwald lohnt sich. Foto: Michael Steinert

S-Süd - Mitten im Wald ist der Verkehrslärm von der Neuen Weinsteige nur als entferntes Grundrauschen zu hören. Das stört kaum – und darüber hinaus ist die Bopserhütte sehr idyllisch gelegen. Das hat allerdings auch einen Nachteil: Ein gutes Stück zur Grillstelle muss man zu Fuß zurücklegen – und es geht steil bergauf. Die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel ist nicht ideal, da es von der Haltestelle Bopser durchaus 15 Minuten Fußmarsch nach oben sind.

Wer ein großes Grillfest plant oder mit dem Kinderwagen unterwegs ist, für den ist der Aufstieg durchaus beschwerlich. Es gibt allerdings auch einem kürzeren Weg. Man kann mit dem Auto bis zur Kreuzung Bopserwaldstraße/Bopserweg/Wernhaldenstraße fahren und dort den Wagen abstellen. An der Schillereiche geht es die Stäffele hinauf auf den Waldweg, von dort aus ist die Hütte dann bereits zu sehen.

Größere Gruppen sollten Zeit mitbringen

Der Grillplatz an sich ist recht klein, es gibt nur einen Grill mit drei Rosten. Immerhin ist die Grillstelle überdacht. Das gilt auch für die fünf Sitzgruppen und vier Bänke. Rund 50 Personen finden hier Platz. Bei plötzlich hereinbrechendem Unwetter bietet die kleine Holzhütte neben der Grillstelle Schutz.

Die drei schwenkbaren Grillroste sind eher klein, so dass man nicht allzu viele Würste und Steaks gleichzeitig grillen kann. Größere Gruppen sollten also etwas Zeit mitbringen. Dürres Holz zum Anfeuern ist reichlich im Wald vorhanden, Grillkohle muss nicht unbedingt mitgebracht werden. Es sollten jedoch nur am Boden liegende Äste verwendet werden. Alles andere sieht der Förster nicht so gern.

Das Dach über der Grillstelle ist völlig in Ordnung, die Roste selbst haben ihre besten Zeiten aber hinter sich. Sie dürften ruhig einmal ausgetauscht werden.

Jeder nimmt seinen Müll tatsächlich selbst mit

Sehr praktisch ist, dass sich um den Grill drei Sitzbänke gruppieren. Von dort aus hat man sein Grillgut im Blick oder kann seine Wurst mit einem Holzstecken direkt übers Feuer halten.

Die Bänke und Tische sind in einem passablen Zustand. Das große Plus an der Bopserwaldhütte: Obwohl es keine Mülltonnen gibt, ist der Platz extrem sauber. Das Prinzip, dass jeder seine Hinterlassenschaften wieder mitnimmt, scheint hier gut zu funktionieren. Das könnte aber auch daran liegen, dass selbst nachmittags am Wochenende nur wenig los ist.

Dabei ist der Grillplatz für Familien ideal: Während die Eltern Fleisch, Würstchen und Gemüse grillen, haben die Kinder viel Platz zum Toben. Der Abenteuerspielplatz an der Bopserhütte ist mit einer großen Rutsche und einem Klettergerüst sowie mit mehreren Schaukeln ausgestattet. Für Unterhaltung der Kinder ist also gesorgt – und sie stören dabei auch keine Nachbarn.

Fazit

Insgesamt sehr hübsche und idyllische Lage mit überdachten Sitzgruppen sowie einem großen Abenteuerspielplatz für die Kleinen. Müllereimer gibt es keine, dennoch ist der Platz auch am Wochenende in einem sehr sauberen Zustand. Der Fußweg ist ziemlich steil, daran sollte man denken, wenn man die Grillsachen zusammenpackt.

Unsere Empfehlung für Sie