Grillplatz-Check Autolärm trübt das Grillvergnügen

Von Simone Bürkle 

Der kleine Grillplatz am Lederberg liegt zwar mitten im Wald, die Hedelfinger Filderauffahrt ist aber nahe. Wen das stetige Rauschen der vielen vorbeifahrenden Autos nicht stört, ist hier gut aufgehoben.

Der Grillplatz am Lederberg liegt im Wald, in der Nähe der Filderauffahrt. Foto: Simone Bürkle
Der Grillplatz am Lederberg liegt im Wald, in der Nähe der Filderauffahrt. Foto: Simone Bürkle

Lederberg - Er könnte so idyllisch sein, der Grillplatz am Lederberg. Mitten im Wald gelegen, an einer kleinen Lichtung und zwischen schönen Baumwipfeln. Wäre da nicht die Hedelfinger Filderauffahrt. Sie liegt nur wenige Meter entfernt – und das hört man. Wie ein konstantes Rauschen begleiten die Fahrgeräusche der vielen Autos diejenigen, die sich entschließen, auf dem Grillplatz ihre Würstchen zu brutzeln. Wen das allerdings nicht stört, der hat es schön am Lederberg.

Vorausgesetzt, er findet hin. Denn der Grillplatz ist nur zu Fuß erreichbar. Am einfachsten geht das, wenn man sich am Ende der Dreizlerstraße in Heumaden auf den dort beginnenden Waldweg begibt und diesem einfach ohne abzubiegen folgt. Nach zirka 800 Metern, auf denen sich der Weg in Kurven durch den Wald windet, liegt der Grillplatz auf der linken Seite. Wer ein Fest plant, muss seinen Proviant entweder beschränken oder im Bollerwagen hinkarren. Autos sind auf dem Zugangsweg nämlich verboten.

Dafür ist der eher kleine Platz ziemlich gemütlich. Es gibt gerade einmal vier Tische mit sieben Bänken, auf denen etwa 35 Personen Platz haben. Überdachungen finden die Nutzer nicht, es sollte also schönes Wetter sein, wenn es ans Grillen geht.

Drei eher kleine, schwenkbare Roste von etwa 40 mal 25 Zentimetern stehen den Grillern zur Verfügung. Damit dürfte klar sein, dass nicht allzu viele Hungrige auf einmal ihre Steaks braten können. Dürres Holz zum Anfeuern ist reichlich im Wald vorhanden, auch ohne mitgebrachte Kohle steht dem spontanen Grillvergnügen also nichts im Wege. Bänke und Tische sind in einem leidlich guten Zustand, abgesehen von einigen Schmierereien sind sie aber durchaus funktional.

Das kleine Dach über den Rosten hat schon bessere Tage gesehen, erfüllt aber seinen Zweck. Sehr praktisch sind die sechs Baumstümpfe, die um die Roste gruppiert sind – wer will, kann sich darauf setzen, während er am Stecken die Wurst übers Feuer hält.

Die Grillstelle liegt direkt auf einer Wiese, auf der die Besucher zum Beispiel Ball spielen können. Spielgeräte für Kinder allerdings gibt es nicht. Wer seine Kinder gut unterhalten möchte, sollte also selbst ein paar Spielsachen mitbringen.

Unsere Empfehlung für Sie