Grillplatztest in Weilimdorf Grillen bei Vogelgezwitscher

Von  

Wir testen öffentliche Grillplätze und stellen sie in einer Serie vor. Heute: Der Greutterwald.

Der Grillplatz im Greutterwald ist rundherum von Wald umgeben und daher recht schattig. Somit ist er optimal für heiße Sommertage. Foto: Leonie Hemminger
Der Grillplatz im Greutterwald ist rundherum von Wald umgeben und daher recht schattig. Somit ist er optimal für heiße Sommertage. Foto: Leonie Hemminger

Stuttgart-Weilimdorf - Das Rauschen der Blätter und das Zwitschern der Vögel sind die einzigen Hintergrundgeräusche auf dem Grillplatz im Greutterwald. Freunde der Bratwurst sind umgeben von Natur pur. Für Sonnenanbeter eignet sich der öffentliche Grillplatz jedoch eher weniger, da der Wald rundherum viel Schatten spendet. Ein paar Schritte weiter liegt jedoch eine weitläufige, leicht abschüssige Streuobstwiese, auf der Sonnensüchtige ihr Glück finden. Auch Kinder können dort spielen. Allerdings sind sie von der Grillstelle aus nicht mehr im Blickfeld ihrer Eltern.

Etwas Brennholz können die Besucher im angrenzenden Wald unter den Bäumen finden. Dicke Holzscheite für eine gute Glut sollten sie aber lieber mitbringen. Da der Grillplatz auf Schotterwegen erreichbar ist, können die Grillutensilien zum Beispiel auf einem Leiterwagen oder einem Fahrradanhänger transportiert werden.

Um zu der Feuerstelle zu gelangen, bietet es sich an, hinter der Tennisanlage des TC Tachenberg an der gleichnamigen Straße das Auto zu parken. Von dort aus geht es am Waldrand entlang – zu Fuß sind es etwa zehn Minuten – immer geradeaus auf dem Korntaler Weg. Wichtig ist, dass die Grillfreunde nicht den weiter links gelegenen Weg über die Obstwiesen nehmen, denn dieser führt weg vom Grillplatz. Wenn sich der Korntaler Weg mit der Langen Allee kreuzt, ist die Feuerstelle schon beinahe erreicht. Nach weiteren zehn Metern liegt sie linker Hand.

Die Feuerstelle ist mit einem Windfang überdacht

Auch vom Weilimdorfer Horn aus kann man sich der Grillstelle nähern und durch den Maierwald spazieren. Am Kotzenloch vorbei wenden sich die Besucher nach rechts in die Lange Allee. Wenn sich diese mit dem Korntaler Weg kreuzt, geht es kurz nach rechts, dort liegt auch schon der Grillplatz.

Die Feuerstelle ist mit einem Windfang überdacht. Auf drei in der Höhe verstellbaren Rosten können Bratwürste, Steaks und andere Leckereien gegrillt werden. An zwei Holztischen in der unmittelbaren Nähe der Feuerstelle können zirka 20 Grillfreunde Platz nehmen. Wer sich nicht daran stört, vom Schoß zu essen, kann auch auf zwei in der Nähe der Grillstelle liegenden Baumstämmen sitzen. Sie sind behandelt, Spreißelgefahr besteht also nicht. Wenn es regnen sollte, sind die Besucher der Grillstelle allerdings schlecht dran, denn vor Ort ist kein Unterstand.

Ist alles aufgegessen, müssen sämtliche Essensreste oder Verpackungen aufgesammelt und eingepackt werden, denn einen Mülleimer gibt es nicht. Die meisten Besucher scheinen aber ihren Abfall ordnungsgemäß mitzunehmen, denn es liegt nur sehr wenig Müll herum.

Fazit: Der Grillplatz ist idyllisch gelegen und in gutem Zustand. Von der Tachenbergstraße aus ist er gut erreichbar.

Hier finden Sie weitere Grillplätze in Ihrer Region.

Unsere Empfehlung für Sie