„Grimsby“-Premiere in London Sacha Baron Cohen kommt in Unterhose

In „Grimsby“ spielt Sacha Baron Cohen einen Spion. Foto: Getty Images Europe
In „Grimsby“ spielt Sacha Baron Cohen einen Spion. Foto: Getty Images Europe

Sacha Baron Cohen ist ja immer für einen ungewöhnlichen Auftritt gut. Zur Premiere seines neuen Films „Grimsby“ erschien der Schauspieler in blauer Unterhose, schwarzen Socken und Badelatschen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

London - Er ist wohl einer der exzentrischsten Hollywood-Stars und tritt auch gern mal in skurrilen Klamotten auf: Sacha Baron Cohen hat bei der Premiere seines neuen Films „Grimsby“ in London alle Blicke auf sich gezogen – und das, obwohl er von einer ganzen Riege hübscher Frauen umgeben war. Der Grund: der als „Borat“ bekannt gewordene Schauspieler posierte mit engem Rollkragenpulli, Goldkettchen, Badelatschen und einer blauen Unterhose bekleidet auf dem roten Teppich.

In der Komödie „Der Spion und sein Bruder“, so der deutsche Titel des Films, spielt Cohen den trotteligen Nobby, der mit neun Kindern und seiner Freundin im Norden Englands wohnt und seinen Bruder sucht. Von ihm war Nobby in der Kindheit getrennt worden. Wie sich herausstellt, hat sich der vermisste Bruder Sebastian (Mark Strong) zum MI6-Agent und Spitzen-Spion gemausert – und ist zunächst gar nicht begeistert über die Familienzusammenführung.

Der Film startet in Deutschland am 10. März.




Unsere Empfehlung für Sie