Großalarm am Stuttgarter Flughafen Flugzeug löst Luftnotlage aus

Von mh/dpa 

Der Pilot eines Flugzeuges aus Bari hat am Mittwochabend eine sogenannte Luftnotlage ausgelöst – und damit für einen Großalarm am Stuttgarter Flughafen gesorgt.

Großalarm am Stuttgarter Flughafen. Foto: 7aktuell.de/Oskar Eyb
Großalarm am Stuttgarter Flughafen. Foto: 7aktuell.de/Oskar Eyb

Stuttgart - Ein landendes Flugzeug hat am Stuttgarter Flughafen einen Großalarm ausgelöst. Wie eine Sprecherin der Fluggesellschaft Eurowings sagte, hatte der Pilot der Maschine am Mittwoch gegen 18.35 Uhr vorsorglich eine sogenannte bevorzugte Landung angefordert, um schnell auf der Landebahn aufsetzen zu können. Als Grund dafür nannte sie technische Probleme.

Zur multimedialen Reportage über den Flughafen Stuttgart gelangen Sie hier:

Zur Multimediareportage

„Die Probleme waren jedoch so gering, dass die Maschine ohne Probleme landen konnte und auch die Passagiere ohne Beeinträchtigungen das Flugzeug verlassen konnten“, sagte ein Sprecher des Flughafens. Ihm zufolge konnte die Eurowings-Maschine, die aus dem italienischen Bari kam und Stuttgart als Ziel hatte, aber sicher am Flughafen landen. Weiter erklärte der Sprecher: Im Anschluss an die Landung werde die Maschine standardmäßig technisch überprüft. Ein Ergebnis lag zunächst aber nicht vor.

Bei einer solchen Sicherheitslandung sorgt die Flugsicherung dafür, dass der Pilot bevorzugt landen kann. Gründe dafür, eine solche Luftnotlage auszurufen, können beispielsweise technische oder gesundheitliche Probleme sein.

Sonderthemen