Wie die Polizei mitteilte, wurde die Ursache am Freitagmorgen gefunden: Wegen des starken Regens war aus einem Überlaufbecken häusliches Abwasser in die Bottwar geflossen. Wie viele Fische genau starben, will der Fischereiverein am Sonntag durch eine so genannte Elektrobefischung klären. Man rechnet aber vor allem bei den empfindlichen Forellen mit dem Schlimmsten. Die Ermittlungen dauern an.