Große Aufregung Emma Watson und ihr Busenblitzer

Von Henrik Lerch 

Die 22-jährige Schauspielerin zeigt plötzlich Haut und bekommt entsprechende Schlagzeilen - sie arbeitet offenbar an einem Imagewechsel.

Zur Vorstellung ihres neuen Filmes The Perks Of Being A Wallflower in New York erschien Emma Watson ... Foto: AP 12 Bilder
Zur Vorstellung ihres neuen Filmes "The Perks Of Being A Wallflower" in New York erschien Emma Watson ...
Foto: AP

Stuttgart - Emma Watson bekam viele Schlagzeilen in den vergangenen Tagen: Die 22-jährige Schauspielerin sei eine Verlockung für Computerviren, weil so viele im Internet nach ihr suchen. Und sie wisse nach eigener Aussage nun, was sie tatsächlich in ihrer Karriere will. Aber vor allem wurde über die "Hermine Granger" aus den "Harry Potter"-Filmen berichtet, weil jüngst ihr beigefarbenes Kleid im Blitzlicht der Fotografen verrutschte - und ihr linker Busen mehr als beabsichtigt zum Vorschein kam.

Die "Busen-Panne" passierte ihr bei der Premierenveranstaltung zu ihrem neuen Film "The Perks Of Being A Wallflower" in Hollywood. In weiser Voraussicht hatte Watson mit so genannten "Daisy Pasties" ihre Brustwarzen abgeklebt. Und eines dieser Pads wurde unglücklicherweise sichtbar.

Einen Tag später, bei der Vorführung ihres Films in New York, hatte Emma Watson ein anderes Kleid an - doch wiederum gab die bislang als brav und skandalfrei geltende Schauspielerin den Fotografen einen besonderen Anlass hinzuschauen: Denn auch das weiße Cocktail-Kleid verdeckte nur so viel wie nötig und gab erneut den Ansatz ihres Busens frei.

Offenbar plant die junge Frau einen Imagewechsel...

Wir haben einige Emma-Watson-Fotos der vergangenen Tage zusammengestellt - klicken Sie sich durch.




Unsere Empfehlung für Sie