Von der "Ohrfeigen-Affäre" bis zum "Schwarzen Donnerstag": In unserer Newsletter-Serie "StZ Skandale im Land" analysieren StZ-Autoren die Skandale der baden-württembergischen Landesgeschichte, die Auswirkungen auf heute haben. 

Die baden-württembergische Landesgeschichte wurde in den vergangenen Jahrzehnten von einigen Skandalen erschüttert. Mit unserer siebenteiligen Newsletter-Serie "StZ Skandale im Land" wollen wir unseren Leserinnen und Lesern die großen Skandale ins Gedächtnis rufen. 

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • Sieben Folgen über große Skandale in Baden-Württemberg
  • Wöchentlicher Versand immer am gleichen Wochentag
  • Im Newsletter blickt StZ-Autor Reiner Ruf aus einer persönlichen Perspektive auf das Ereignis

Wer den Newsletter abonniert hat, bekommt sieben Wochen in Folge einen Newsletter zugeschickt. Der Newsletter wird an dem Wochentag versendet, an dem die Serie bestellt wurde. Nach sieben Wochen endet die Serie automatisch

Der Newsletter "StZ Skandale im Land" ist kostenlos zu abonnieren, um die weiterführenden Artikel zu lesen, benötigen Sie unser digitales "StZ Plus"-Abo (mehr Informationen dazu gibt es hier). Die Texte sind jeweils als Plus-Inhalte gekennzeichnet. Das Editorial ist auch ohne Abo frei zugänglich.

Vom der "StZ am Morgen" über den "StZ Fahrzeugbrief" bis hin zum "Corona-Update": Hier können Sie alle Newsletter der Stuttgarter Zeitung abonnieren.