Großeinsatz in Plochingen Weitere Festnahmen nach blutigem Streit

Von red/dpa/lsw 

Bei einer blutigen Auseinandersetzung in Plochingen werden am frühen Donnerstagabend zwei Menschen verletzt. Ein Tatverdächtiger wird zwei Stunden später festgenommen. In der Nacht zum Freitag soll es weitere Festnahmen gegeben haben.

Schwer bewaffnete Einsatzkräfte sicherten die Straßen der Plochinger Innenstadt. Foto: SDMG/SDMG / Kohls 10 Bilder
Schwer bewaffnete Einsatzkräfte sicherten die Straßen der Plochinger Innenstadt. Foto: SDMG/SDMG / Kohls

Plochingen - Nach einer blutigen Auseinandersetzung auf offener Straße in Plochingen (Kreis Esslingen) hat es laut Polizei in der Nacht mehrere weitere Festnahmen gegeben. Einzelheiten wollen die Beamten im Lauf des Tages bekanntgeben, wie ein Sprecher am Freitagmorgen sagte. Zuvor hatte der SWR berichtet.

Bei der Auseinandersetzung am Donnerstag, an der fünf Männer beteiligt gewesen sein sollen, wurden zwei Männer verletzt. Ein 21-Jähriger erlitt Schuss-, ein 29-Jähriger Stichverletzungen. Beide wurden ins Krankenhaus gebracht. Mehrere Verdächtige flüchteten zu Fuß.

Etwa eine Stunde nach der Tat nahm die Polizei einen Verdächtigen in der Nähe des Tatorts fest. Der 20-Jährige sei bei seiner Festnahme unbewaffnet gewesen, teilte die Polizei mit.