Großkontrolle in Stuttgart Polizei und Kontrolleure schnappen über 400 Schwarzfahrer

Von jor/pol 

In der Nacht zum Samstag haben Polizei und Kontrolleure gemeinsam eine Großkontrolle in Stuttgart durchgeführt. Das wurde über 400 Menschen zum Verhängnis. Sie waren ohne Fahrschein unterwegs.

In Stuttgart gab es in der Nacht zum Samstag eine Großkontrolle. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko
In Stuttgart gab es in der Nacht zum Samstag eine Großkontrolle. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Stuttgart - Die Polizei und Kontrollpersonal der SSB haben in der Nacht zum Samstag eine Großkontrolle durchgeführt und dabei zahlreiche Schwarzfahrer ertappt. Nach Informationen der Polizei wurde am Freitagabend ab 20.30 Uhr die Fahrgäste der Stadtbahnen an den Haltestellen „Neckartor“, „Schlossplatz“ und „Charlottenplatz“ sowie anschließend die Nachtbusse an der Haltestelle „Schlossplatz/Planie“ auf gültige Fahrausweise überprüft.

Bis 3 Uhr kontrollierten die zehn Beamten und Kontrolleure insgesamt über 6000 Menschen – 426 davon waren ohne gültigen Fahrschein unterwegs. 94 Mal musste die Polizei einschreiten, um die Personalien derjenigen festzustellen, die keine Ausweispapiere bei sich hatten. Hierbei entdeckten die Einsatzkräfte bei einem 21-jährigen Mann mehrere verkaufsfertig verpackte Portionen Marihuana. Ihn erwartet nun eine Anzeige. Ein 26-Jähriger war zur Fahndung ausgeschrieben – er wurde in Haft genommen.

Sonderthemen