Grüne Mitte Weinstadt Bundesmittel für den Bürgerpark

Von har 

Ein innovativer und ortsteilverbindender Bürgerpark ist eines der Hauptprojekte in Weinstadt für die Remstal Gartenschau 2019. Die Bundesbauministerin hat jetzt 3,45 Millionen Euro Förderung zugesagt.

Weinstadt darf sich auf eine Millionenförderung für den neuen Bürgerpark freuen Foto: Pascal Thiel
Weinstadt darf sich auf eine Millionenförderung für den neuen Bürgerpark freuen Foto: Pascal Thiel

Weinstadt - Für den geplanten Bürgerpark Grüne Mitte erhält Weinstadt vom Bund eine Förderung über 3,45 Millionen Euro. Die Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD) habe, so heißt es in einer Mitteilung der Stadt, die 24 ausgewählten „Nationalen Projekte des Städtebaus“ bekannt gegeben, die mit insgesamt 65 Millionen Euro bedacht werden.

90 Vorhaben hatten sich für die Förderung beworben. „Die geförderten Vorhaben sind Premiumprojekte der Baukultur“, lobt die Bauministerin. „Sie zeigen dem ganzen Land und darüber hinaus, welch innovative und hochwertige Lösungen der deutsche Städtebau zu bieten hat.“ Bei der Auswahl sei wichtig gewesen, wie sich Bürger in die Projekte einbrächten.

OB: ein zukunftsweisendes Leuchtturmprojekt

Im Zuge der Remstal-Gartenschau 2019 wolle Weinstadt einen innovativen Projektansatz umsetzen, der darauf ziele, einen generations- und kulturübergreifenden, zugangsoffenen Stadtraum – „einen Bürgerpark des 21. Jahrhunderts“ – zu schaffen, heißt es seitens der Stadt. Er freue sich, dass der Mut, innovative Großprojekte zu planen, belohnt werde, sagte Oberbürgermeister Michael Scharmann (parteilos): „Dies ist eine einmalige Chance, ein zukunftweisendes Leuchtturmprojekt umzusetzen.“




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie