Grundlagen im Aktienhandel Sparen mit Aktien – diese Grundbegriffe sollten Sie kennen

Immer mehr Sparer investieren ihr Geld in Aktien, dabei stoßen sie oft auf unbekannte Begriffe, wie Depot, Fonds oder ETFs. Florian Dürr, Volontär im Wirtschaftsressort, erklärt die wichtigsten Begriffe rund um Aktieninvestments im Video.

Stuttgart - Für Neulinge mag die Welt der Börsen und des digitalen Aktienhandels auf den ersten Blick fremd wirken, werden doch im Investmentbereich viele unbekannte Begriffe gebraucht. Benötigt man ein Depot und wo kann man es eröffnen? Was ist ein ETF und warum ist gerade der ETF MSCI World bei Sparern so beliebt? Was ist ein Sparplan und wie sinnvoll ist dieser? Diese und andere Fragen und Begriffe rund um das Thema Sparen mir Aktien erläutert Volontär Florian Dürr vor der Kamera.

Erste Schritt für Anfänger

Am Anfang sollte man sich überlegen, wie viel Geld man investieren möchte und wie viel Risiko man dabei eingehen will. Ebenfalls wichtig ist die Entscheidung, in welchen zeitlichen Abständen man sein Geld in Aktien anlegen will und ob man ein langfristiges oder ein kurzfristiges Investment anstrebt. Anfänger und Interessierte sollten sich am besten auf unabhängigen Portalen, wie der Stiftung Warentest oder der Verbraucherzentrale informieren.

Unsere Empfehlung für Sie