Grundrente Ein Hebel für den Koalitionsbruch?

Von Thorsten Knuf und Norbert Wallet 

Trotz angespannter Kassen forciert die SPD die Idee der Grundrente – nicht ohne Hintergedanken im Hinblick auf den Koalitionspartner. Innerhalb der Partei bringt der Vorschlag Vorsitzende Andrea Nahles unter Druck.

Vor allem in Großstädten sind Menschen im Alter finanziell oft auf Flaschensammeln angewiesen – mit der Grundrente soll sich das ändern.. Foto: dpa
Vor allem in Großstädten sind Menschen im Alter finanziell oft auf Flaschensammeln angewiesen – mit der Grundrente soll sich das ändern.. Foto: dpa

Stuttgart/Berlin - Mit dem Vorschlag für eine neue Grundrente will die SPD wieder in die Offensive kommen. Nach den Plänen von Sozialminister Hubertus Heil sollen Millionen Geringverdiener künftig einen beträchtlichen Zuschlag zur Rente erhalten, um besser gegen Altersarmut geschützt zu sein. Doch das Unterfangen dürfte teuer werden: Heil selbst rechnet mit jährlichen Kosten in Milliardenhöhe und spricht von einem „finanziellen Kraftakt“. In der Koalition bahnt sich ein Großkonflikt an. Ein Überblick.