Grundstück sucht Interessenten Die Baugemeinschaften sind gefragt

Von  

Bis zum 12. Dezember können private Häuslebauer ihr Interesse an einer Brache an der Ecke Hechinger- und Sigmaringer Straße in Möhringen bekunden. Das Grundstück umfasst fast 1500 Quadratmeter.

Viele Möhringer ärgern sich über die Brache an der Hechinger Straße, auf der es seit Langem nicht vorangeht. Foto: Alexandra Kratz
Viele Möhringer ärgern sich über die Brache an der Hechinger Straße, auf der es seit Langem nicht vorangeht. Foto: Alexandra Kratz

Möhringen - Nach mehreren Verzögerungen will die Stadt nun endlich mit der Veräußerung einer Brache an der Ecke Hechinger- und Sigmaringer Straße vorankommen. „Wir erwarten im Dezember die Interessenbekundungen“, sagt Michael Kunert, der beim Stadtplanungsamt für die Kontaktstelle für Baugemeinschaften arbeitet. Denn eben eine solche soll dort zum Zug kommen. Statt auf einen Investor setzt die Stadt auf mehrere private Häuslebauer, die sich zu einer Gruppe zusammenschließen.

Eine mögliche Vorstellung vom Erdgeschoss gibt es schon

Zum Verkauf steht ein langgezogenes Grundstück entlang der Hechinger Straße mit einer Gesamtfläche von fast 1500 Quadratmetern. Vorrangig soll die Fläche für Wohnungsbau genutzt werden, wobei hin zur Kreuzung drei Geschosse plus Dach möglich wären und weiter südlich, in Richtung Fasanenhof also, nur zwei Geschosse plus Dach. Die Stadt wünscht sich zudem, dass im Erdgeschoss Arztpraxen, Büros oder Ladengeschäfte untergebracht werden, um die Gegend zu beleben. Vorgeschrieben ist das jedoch nicht. „Wir wünschen uns das zwar, aber wenn das Gesamtkonzept gut ist, dann ist das kein Ausschlusskriterium“, sagt Kunert. Nicht verhandelbar ist indes die Zufahrt zu einer Garage, die das Gelände durchschneidet. Die Garage gehört nicht der Stadt und kann anders nicht erreicht werden.

Der Preis steht fest

Die Stadt hat für das Gelände einen Festpreis festgesetzt. Das gesamte Baugrundstück ist für rund 960 000 Euro zu haben. Interessenten können sich also nicht im Preis unterbieten. Allein anhand des vorgelegte Konzepts entscheidet die Stadt, wer den Zuschlag erhält.

In Tübingen wird dieses Konzpt schon länger angewandt

Gefordert ist also Kreativität, und genau das ist auch erwünscht. Das Konzept der Baugemeinschaft ist in Tübingen längst etabliert. Dort entstehen regelmäßig riesige und individuell zugeschnitte Mehrfamilienhäuser, die sich schon rein optisch vom Einheitsbrei der Investoren abheben. In Stuttgart müht man sich seit einem Grundsatzbeschluss des Gemeinderats 2012 ebenfalls darum, dass die Bürger gemeinsam groß bauen können, statt nur die allfälligen Einfamilienhäuser. Weil die dafür nötigen Grundstücke aber rar sind, übernimmt die Stadt die Flächensuche.

Im Spetember 2015 soll der neue Besitzer feststehen

An der Hechinger Straße hat sie etwa nach und nach die einzelnen Grundstücke gekauft und abgerissen. Zuletzt musste im Sommer 2013 ein schmuckloser Altbau weichen. Und damals hätte eigentlich auch gleich der Verkaufsprozess für das Gesamtareal eingeleitet werden sollen. Doch der Starttermin verschob sich ein ums andere Mal. Erst war die Rede davon, in einem sogenannten einstufigen Verfahren gleich die Konzepte einzureichen. Daraus wurde nun ein zweistufiges Verfahren. Der derzeitige Zeitplan sieht vor, bis zum 12. Dezember sein Interesse zu bekunden, woraufhin die Stadt eine Vorauswahl trifft. Für die eigentlichen Konzepte haben die Baugemeinschaften dann noch bis September 2015 Zeit. Erst danach wird das Grundstück auch tatsächlich seinen Besitzer wechseln.

Mögliche Interessenten, aber noch keine Zusagen

„Wir haben bereits von Gruppen gehört, die sich dafür interessieren“, sagt Kunert. „Aber ob sie an dem Verfahren teilnehmen, wissen wir noch nicht.“ Zumeist würden die Gruppen erst im letzten Moment ihren Hut in den Ring werfen und bis dahin noch rechnen oder sich miteinander verständigen, vermutet Michael Kunert. Derzeit jedenfalls gibt es noch keine definitive Zusage.

Kontakt
: Baugemeinschaften, die Interesse an dem Grundstück haben, erhalten weitere Informationen im Internet unter www.stuttgart.de/baugemeinschaften. Die Kontaktstelle für Baugemeinschaften ist zudem telefonisch erreichbar unter 216-2 00 07.

Sonderthemen