Guido Westerwelle Die Leukämie im Griff

Guido Westerwelle beim Chio in Aachen. Foto: dpa
Guido Westerwelle beim Chio in Aachen. Foto: dpa

Dem an Krebs erkrankten Guido Westerwelle geht es besser. Der frühere Außenminister zeigte sich am Wochenende beim Chio in Aachen und dankte via Facebook für Genesungswünsche.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Aachen - Knapp ein Jahr nach Bekanntwerden seiner Krebserkrankung hat sich der frühere Bundesaußenminister Guido Westerwelle optimistisch zu seiner Genesung geäußert. „Ich bin zuversichtlich. Es wird werden“, schrieb er am Montag auf seiner Facebook-Seite.

Ich danke herzlich für die guten Wünsche. Ich bin zuversichtlich. Es wird werden.

Posted by Guido Westerwelle on Montag, 1. Juni 2015

Der 53-jährige ehemalige FDP-Chef und Außenminister hatte sich am Sonntag erstmals seit langer Zeit wieder in der Öffentlichkeit gezeigt. Er war Zuschauer beim Weltfest des Pferdesports in Aachen und sah sich den traditionsreichen Großen Preis an. Sein Mann Michael Mronz ist Sportmanager und Chefvermarkter des Turniers.




Unsere Empfehlung für Sie