Gute Nachrichten aus Weil der Stadt Der Weihnachtsmarkt fällt doch nicht ins Wasser

Von Elisa Wedekind 

Örtliche Vereine stellen eine Ersatzveranstaltung am zweiten Dezemberwochenende auf die Beine.

In Weil der Stadt gibt es jetzt doch eine Art Weihnachtsmarkt. Foto: Slotwinski
In Weil der Stadt gibt es jetzt doch eine Art Weihnachtsmarkt. Foto: Slotwinski

Weil der Stadt - Diese Überraschung ist den Weiler Narren wirklich gelungen. Beim Fasnetsauftakt am Sonntagvormittag verkündet der Zunftmeister Daniel Kadasch den Besuchern, dass es in diesem Jahr doch eine Art Weihnachtsmarkt geben wird. Er findet am Samstag, 8. Dezember, von 12 bis etwa 20 Uhr statt. Organisiert wird diese Veranstaltung von verschiedenen Weiler Vereinen. Die Koordination übernimmt die Citymanagerin der Stadt, Marion Beck.

Die Planungen sind derzeit noch in vollem Gange. Unter welchem Namen dieser Markt laufen soll, ist auch noch nicht abschließend geklärt. „Aktuell läuft es noch als Ersatzveranstaltung Weihnachtsmarkt“, erklärt Kristof Voko, der Vorsitzende der Skizunft Weil der Stadt, die sich an dem Projekt beteiligt. Allerdings wolle man einen anderen Namen verwenden, um deutlich zu machen, dass diese Veranstaltung nichts mit dem eigentlichen Weihnachtsmarkt zu tun habe.

Rückzug aus beruflichen Gründen

Im Sommer hatte die Nachricht, dass der traditionelle Kepler-Weihnachtsmarkt in diesem Jahr nicht stattfinden kann, für mächtig Aufsehen gesorgt. Und das weit über Weil der Stadt hinaus.

Einige Mitglieder des Organisationsteams hatten sich, wohl aus beruflichen Gründen, zurückgezogen. Als dies bekannt wurde, sei es dann aber für neue Organisatoren und auch für die Stadtverwaltung zu spät gewesen, zu übernehmen. „Wir hoffen, dass 2019 wieder ein Weihnachtsmarkt zustande kommt“, hatte der Weiler Hauptamtsleiter Jürgen Brändle in der jüngsten Gemeinderatssitzung erklärt.

Doch das wollen einige Vereine in der Stadt offenbar so nicht hinnehmen. Und stellen nun selbst etwas auf die Beine. Es solle eine einmalige Sache bleiben, die jetzt von mehreren Vereinen durchgezogen werde, um den Bürgern an verschiedenen Plätzen in der Stadt etwas bieten zu können, sagt Mitorganisator Kristof Voko.

Die Feuerzangenbowle optisch wie flüssig

Auf dem Marktplatz zeigt die Firma Widmaier den Film „Die Feuerzangenbowle“ und schenkt das entsprechende Getränk aus. Die Peter-Härtling-Schule, der Jugendfußball und der TSV Hausen bauen Stände auf.

In der Hofstättgasse bauen der Fanfarenzug, die Skizunft und die Fußball-Abteilung der Sportvereinigung Weil der Stadt ein Hüttendorf mit Après-Ski auf. Für beste Stimmung und Kulinarik ist gesorgt. Auf dem Carlo-Schmidt-Platz in der Hermann-Schnaufer-Straße wird ein Mittelalterlicher Markt stattfinden.

Die AHA ist im Spitalhof

Im Klösterle am Kapuzinerberg lautet das Motto „ Sang & Klang“ mit der Chorvereinigung, außerdem werden den Tag über Führungen angeboten. Im Spitalhof in der Stuttgarter Straße hat die Weiler Narrenzunft AHA ihre Stände. Im katholischen Gemeindehaus neben dem Einkaufszentrum veranstalten die Pfadfinder ihren alljährlichen Bücherflohmarkt.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie