Gymnasien in Baden-Württemberg Immer mehr Fünftklässler bleiben sitzen

Von red/dpa 

In Baden-Württemberg steigt die Zahl der Schüler, die in der fünften Klasse sitzen bleiben, deutlich an. Im Schuljahr 2014/2015 ging die Nichtversetztenquote auf fast 1,8 Prozent nach oben.

Im Südwesten bleiben immer mehr Fünftklässler sitzen. Foto: dpa
Im Südwesten bleiben immer mehr Fünftklässler sitzen. Foto: dpa

Heilbronn - Die Zahl der Sitzenbleiber in den fünften Klassen der Gymnasien steigt im Südwesten weiter an. Im Schuljahr 2014/2015 sei die Nichtversetztenquote auf fast 1,8 Prozent nach oben gegangen, sagte der Landeschef des Philologenverbands, Bernd Saur, den Zeitungen „Heilbronner Stimme“ und „Mannheimer Morgen“. Die Meldung veröffentlichten beide Blätter am Dienstag im Internet. Nach früheren Erhebungen der Regierung lag die Sitzenbleiberquote 2013/14 in den fünften Gymnasialklassen bei 1,6 Prozent und im Jahr davor bei 1,3 Prozent.

Laut Saur hat in den fünften Gymnasialklassen zudem die Zahl der Schüler zugenommen, die Probleme haben, im Unterricht mitzukommen. Hier stieg die auf 6,33 Prozent (Vorjahr: 5,23). Die Situation in den fünften Klassen steht im Fokus, seitdem Grün-Rot die verbindliche Grundschulempfehlung abgeschafft hat. Die Eltern haben seither freies Wahlrecht über die weiterführende Schule für ihre Kinder.

Unsere Empfehlung für Sie