Halbfinale bei der EM 2021 Nächstes Eigentor – Unglücksrabe Kjaer bringt England zurück

Simon Kjaer grätscht den Ball über die Linie. Foto: AFP/PAUL ELLIS
Simon Kjaer grätscht den Ball über die Linie. Foto: AFP/PAUL ELLIS

Es ist schon wieder passiert! Im EM-Halbfinale zwischen England und Dänemark gab es erneut ein Eigentor. Simon Kjaer bugsierte den Ball zum 1:1 ins dänische Tor. Es war bereits das elfte Eigentor des Turniers.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

London - Die Serie reißt nicht ab: Die Fußball-Europameisterschaft wird als das Turnier der Eigentore in die Geschichte eingehen. Beim Halbfinale zwischen England und Dänemark im Wembley-Sadion ist es schon wieder geschehen. Der dänische Kapitän Simon Kjaer war der neuerliche Unglücksrabe.

Der Däne grätschte in der 39. Minute eine scharfe Hereingabe von Bukayo Saka ins eigene Netz. Allerdings hätte Raheem Sterling den Ball auch über die Linie gedrückt, wenn ihm der 32-Jährige nicht zuvor gekommen wäre. Sicherlich ein schwacher Trost für Kjaer.

In den 15 Europameisterschaften zuvor gab es insgesamt nur neun Eigentore. Diese Marke ist nun in einem einzigen Turnier übertroffen.




Unsere Empfehlung für Sie