Haltestelle Schwabstraße in Stuttgart Unbekannte schlagen 38-Jährigen auf Bahnsteig krankenhausreif

Von pj 

Während einer S-Bahnfahrt kommt es zu einem Streit zwischen drei Männern. Als sie an der Haltestelle Schwabstraße aussteigen, wird ein 38-Jähriger auf dem Bahnsteig angegriffen.

Der 38-Jährige erlitt offenbar einen Nasenbeinbruch bei dem Angriff. (Symbolbild) Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand
Der 38-Jährige erlitt offenbar einen Nasenbeinbruch bei dem Angriff. (Symbolbild) Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Stuttgart - Nach einem Streit ist ein 38-Jähriger am Dienstagabend am S-Bahn-Halt Schwabstraße von zwei Männern verprügelt worden. Wie die Polizei berichtet, sei es während der Fahrt in der S6 zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen. An der Haltestelle Schwabstraße verließen die drei Männer dann die S-Bahn. Auf dem Bahnsteig griff ein bislang Unbekannter einen 38-Jährigen an, sodass dieser zu Boden fiel. Daraufhin schlug auch der zweite Unbekannte auf den 38-Jährigen ein. Anschließend flüchteten sie zu Fuß aus der S-Bahn-Station. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg. Der 38-Jährige wurde mit Verdacht auf eine Nasenbeinfraktur in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die mutmaßlichen Tätern sollen zwischen 20 und 25 Jahren alt gewesen sein. Einer trug offenbar schwarze kurze Haare und war mit einem weißen T-Shirt und einer dunkelblauen Jeans bekleidet. Der Zweite soll einen grauen Pullover und eine hellblaue Jeans getragen haben. Beide trugen zudem zur Tatzeit einen Mund-Nasen-Schutz. Die Bundespolizei bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Vorfall machen können, sich unter der Telefonnummer 0711/8703 50 zu melden.

Sonderthemen