Hamburg Entlaufenes Huhn nach neun Monaten wieder zu Hause

Von red/dpa 

PetContent - Nach neun Monaten in der Freiheit ist ein leicht lädiertes Huhn in Hamburg wieder aufgetaucht. Das Tier war ausgebüxt und hatte "ein tristes Single-Leben als Straßenhuhn begonnen", wie die Polizei berichtet.

Ein Huhn, das vor neun Monaten ausgebüxt war, ist von der Polizei wiedergefunden worden. (Symbolbild) Foto: dpa
Ein Huhn, das vor neun Monaten ausgebüxt war, ist von der Polizei wiedergefunden worden. (Symbolbild) Foto: dpa

Surfende Hunde, jodelnde Vögel, grimmige Katzen: Das Internet ist voller Tiere und ihrer Geschichten. Wir können sie nicht alle erzählen – aber wir geben uns Mühe. Die Kolumne PetContent ist ihre Bühne.

Hamburg - Ein entlaufenes Huhn ist in Hamburg nach neun Monaten einigermaßen wohlbehalten wieder aufgetaucht und seinem Besitzer übergeben worden.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, entdeckte eine Kita-Mitarbeiterin das „leicht lädierte“ Huhn auf dem Gelände der Kindertagesstätte und nahm es in ihre Obhut. Das war am vergangenen Dienstag. Die Beamten befragten Nachbarn und konnten am Ende einen 87-Jährigen als Besitzer ermitteln.

Das Huhn hatte sich vor rund neun Monaten aus dem heimischen Stall abgesetzt - und „ein tristes Single-Leben als Straßenhuhn begonnen“, wie die Hamburger Polizei mutmaßte.