Hamburger Fischmarkt in Stuttgart Backfisch mit Knoblauchsoße ist immer drin

Von Von Petra Mostbacher-Dix 

Es ist nicht nur voll ist auf dem Hamburger Fischmarkt, der derzeit auf dem Karlsplatz in Stuttgart gastiert. Auch die Stimmung ist bombig – bei Verkäufern und Besuchern.

Der Klassiker auf dem Hamburger Fischmarkt: Backfisch. Foto: Lichtgut/Christoph Schmidt 9 Bilder
Der Klassiker auf dem Hamburger Fischmarkt: Backfisch. Foto: Lichtgut/Christoph Schmidt

Stuttgart - Seinen Vornamen? „Mein Vor-, Mittel- und Nachname ist Wattwurst!“, schreit der schlanke Mann, bevor er mit dem Messer auf die Metallverkleidung klopft und einen lauten Schrei von sich gibt. „Ah, jetzt hatte ich meinen Eisprung!“, herausstößt und weiter allerlei Salami- und Schinkensorten in transparente Tüten vor ihm hineinpackt. „Und von der Holsteiner schneide ich euch außerdem noch je 500 Gramm rein, alles dann für 15 Euro.“

Die Menschentraube vor dem Verkaufstrailer lacht. Ja, so geht es zu auf dem Hamburger Fischmarkt, der derzeit wieder auf dem Karlsplatz der Landeshauptstadt gastiert: frech, mitunter nicht politisch korrekt, aber höchst unterhaltsam. Nicht weit davon entfernt bringt Bananen-Fred seine Früchtchen unters Volk – in schönen Körben oder Leinentüten mit Hamburg- und Elbjazz-Aufdrucken für 13 oder 10 Euro das Stück. „Für euch aus der ganzen Welt extra beim 32. Hamburger Fischmarkt in Stuttgart“, schreit er. „Bannnannnen, Orrrrrraaaaannnnngen … und Äpfel, nicht Jonathan, sondern Jonagold.“

Lesen Sie hier: Zehn Tage maritimes Flair auf dem Karlsplatz

Auch hier stehen die Besucherinnen und Besucher Schlange, darunter Manu. „Ich will solch eine Tüte, das ist super und günstig“, sagt sie, währenddessen andere, die schon ihren Obstkorb ergattert haben, weitergehen. „Nach vorne zum Flammlachs, der auf Holzplanken über dem offenen Feuer gegart wird“, ruft eine Gruppe junger Männer. Auch dort reicht die Schlange der Anstehenden bis zur Planie hinaus – nachdem sich die Wolken am Himmel verzogen haben an diesem Samstag, wird es immer voller. Während die einen im Starclub rund um das Denkmal mitten im Karlsplatz ihren Caipirinha schlürfen, andere an der „Schiffbar“ ihr Jever ordern oder an anderen Ständen am Alsterwasser hängen, stehen die anderen bei der – längst legendären – Backfisch-Rutsche an.

Viele Besucher kommen jedes Jahr wieder

„Backfisch mit Knoblauchsoße ist immer drin“, schwärmt Moritz. Er kommt jedes Jahr aus Schorndorf mit seinen Freunden mindestens einmal zum Fischmarkt. „Die Atmosphäre ist einfach super“, sagt er und verweist auf Pamela O’Neal, die auf der Bühne vorne auf Tina Turner macht. Aus den Boxen der Rutsche wird anders Stimmung gemacht: „Esst Leute, ihr wisst, Fisch macht schlank!“ Was Moritz zu einem trockenen Kommentar veranlasst: „Ja, aber vielleicht nicht der hier ausgebackene hier. Schmeckt trotzdem super.“ Sogar Labskaus probiere er immer wieder, obwohl das nicht ganz sein Ding sei. Mittlerweile sind quasi alle Plätze besetzt, viele fröhliche Gesichter. Auch Katie schmunzelt. Die Amerikanerin aus Sillenbuch kommt jedes Jahr. „Ich liebe einfach Fisch! Und die Menschen hier sind so gut drauf.“

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie