Der TVB Stuttgart verstärkt sich mit einem abwehrstarken Rückraumspieler für die neue Saison. Der Kroate Ivan Sliskovic kommt vom FC Porto, ist in der Region aber ein alter Bekannter.

Sport: Jürgen Frey (jüf)

Handball-Bundesligist TVB Stuttgart hat den Rückraumspieler Ivan Sliskovic verpflichtet. Der kroatische Nationalspieler kommt vom Champions-League-Teilnehmer FC Porto nach Stuttgart und unterschreibt dort einen Einjahresvertrag. Zudem rückt Nachwuchsspieler Luca Mauch in den erweiterten Kader der TVB-Profis. Damit hat der Tabellen-15. der abgelaufenen Saison seine Kaderplanungen für die kommende Runde abgeschlossen.

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: Handballstar Ivan Sliskovic zwischen Himmel und Hölle

„Mit Ivan kommt ein Spieler, der wichtige Impulse im Angriff setzt, aber auch Defensivqualitäten mitbringt. Diese Vielseitigkeit wird aufgrund der neuen Anwurfregelung, durch die das Spiel noch schneller werden wird, wichtig sein. Er wird uns mit seinen gesammelten Erfahrungen auf höchstem Niveau Stabilität bringen, dadurch sehen wir uns im linken Rückraum nun breit und vielseitig aufgestellt“, sagte TVB-Geschäftsführer Jürgen Schweikardt.

Krankheit warf ihn zurück

Sliskovic ist in der Region bekannt, von 2018 bis 2020 spielte der 30-Jährige für Frisch Auf Göppingen. Nach seiner Juniorenzeit galt der Kroate als einer der kommenden Superstars der Szene, doch 2016 – in seiner Zeit beim ungarischen Topclub Telekom Veszprem – wurde bei ihm infektiöse Mononukleose (Pfeiffersches Drüsenfieber) diagnostiziert, die Krankheit warf ihn schwer zurück. Fast ein Jahr lang war nicht an Handball zu denken. „Während meiner Auszeit habe ich endlich verstanden, was wirklich wichtig ist im Leben“, hatte er im Interview mit unserer Redaktion einmal gesagt. Der Glaube an Gott. Seine Familie, der Vater Stjepan, seine ältere Schwester Dragica, die Freundin. Und natürlich die Gesundheit.

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: European League – worin für Frisch Auf die große Herausforderung besteht

Längst ist der Kroate wieder fit. In seinen zwei Spielzeiten in Portugal gewann der 1,97-Meter-Riese zwei Meistertitel und wurde Pokalsieger. In der vergangenen Saison in der Champions League kam er in 16 Spielen auf 34 Tore. Für das kroatische Nationalteam bestritt er bisher insgesamt 54 Länderspiele, in denen er 128 Tore erzielte.

Unterschiedliche Spielertypen

Durch die Verpflichtung von Sliskovic ist der TVB auf der Königsposition im linken Rückraum mit unterschiedlichen Spielertypen breit aufgestellt. Adam Lönn und Juniorennationalspieler Nico Schöttle werden sich die Einsatzzeiten mit dem Kroaten teilen.

„Ich freue mich, ab nächster Saison Spieler beim TVB zu sein und wieder in der Bundesliga zu spielen. Ich hoffe und ich glaube, dass wir eine gute Saison spielen können und freue mich jetzt schon auf den Saisonstart“, sagt Sliskovic, der unbedingt in die Region Württemberg zurückwollte.