An diesem Donnerstag beginnt die Hauptrunde bei der Handball-EM in Ungarn und der Slowakei. Wir zeigen, wo die Partien übertragen werden.

Die deutschen Handballer haben bei ihrem 30:23-Sieg gegen Polen zum Abschluss der EM-Vorrunde gut fünf Millionen Menschen an den TV-Geräten begeistert. Das ZDF verzeichnete damit am Dienstag bei der Liveübertragung der Partie in Bratislava einen Marktanteil von 21,3 Prozent.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Vorerst kein Rückzug – aber ergibt das Ganze noch Sinn?

Schon am vergangenen Sonntag hatten 5,11 Millionen TV-Zuschauer das Gruppenspiel der DHB-Auswahl gegen Österreich verfolgt. Zum EM-Auftakt gegen Belarus waren es 3,60 Millionen. Zum Start der Hauptrunde trifft das Team von Bundestrainer Alfred Gislason am Donnerstag auf Titelverteidiger Spanien.

Die EM-Auftritte der DHB-Auswahl werden im klassischen Fernsehen live bei ARD und ZDF zu sehen sein. Zudem überträgt der Internetanbieter „sportdeutschland.tv“ alle Endrundenpartien inklusive die der DHB-Auswahl. Bei Eurosport werden ausgewählte Spiele ohne deutsche Beteiligung im Free-TV übertragen.

Die deutschen Hauptrundenpartien im Überblick:

Donnerstag, 20. Januar: Deutschland – Spanien (18 Uhr, ARD und sportdeutschland.tv)

Freitag, 21. Januar: Deutschland – Norwegen (20.30 Uhr, ZDF und sportdeutschland.tv)

Sonntag, 23. Januar: Deutschland – Schweden (18 Uhr, ARD und sportdeutschland.tv)

Dienstag, 25. Januar: Deutschland – Russland (18 Uhr, ZDF und sportdeutschland.tv)

Lesen Sie mehr zum Thema

Handball-EM ARD ZDF