Handball-EM Jogi Bitter in Weltklasseform – das deutsche Team in der Einzelkritik

Von Jürgen Frey/sid 

Deutschlands Handballer haben das Prestigeduell gegen Österreich souverän mit 34:22 (16:13) gewonnen und bei der Europameisterschaft vorzeitig das Spiel um Platz fünf erreicht. Unsere Einzelkritik.

Die deutschen Handballer freuen sich über den Sieg gegen Österreich, den größten Anteil daran hat Torwart Jogi Bitter (li.). Foto: dpa/Robert Michael 18 Bilder
Die deutschen Handballer freuen sich über den Sieg gegen Österreich, den größten Anteil daran hat Torwart Jogi Bitter (li.). Foto: dpa/Robert Michael

Wien - Die deutschen Handballer haben ihr drittes Hauptrundenspiel bei der EM gegen Österreich gewonnen und spielen am Samstag in Stockholm um Platz fünf. Vor rund 9000 Zuschauern in der Wiener Stadthalle setzte sich das Team von Bundestrainer Christian Prokop gegen den Gastgeber mit 34:22 (16:13) durch und bleibt mit vier Punkten Tabellendritter in der Gruppe 1 hinter den beiden Halbfinalisten Spanien und Kroatien.

Einzelkritik zu den Spielern der deutschen Nationalmannschaft

Beste deutsche Werfer waren Timo Kastening (Hannover/6 Tore) und der fünfmal vom Siebenmeterpunkt erfolgreiche Tobias Reichmann (Melsungen).

Am Mittwoch trifft die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) zum Abschluss der Hauptrunde erneut in Wien auf Tschechien (20.30 Uhr/ZDF). Es ist ein sportlich bedeutungsloses Spiel. Das Ticket für das Spiel um Platz fünf am Samstag (16 Uhr) in Stockholm ist dem deutschen Team nicht mehr zu nehmen.

Lesen Sie in unserer Bildergalerie unsere Einzelkritik zu den Spielern der deutschen Nationalmannschaft.