Handball-Europameisterschaft Mannheimer SAP Arena bewirbt sich um Handball-EM 2024

Von red/dpa 

Der Geschäftsführer der SAP Arena in Mannheim hat es offiziell bestätigt: „Wir werden uns bewerben.“ Die Entscheidung, ob die Mannheimer sich zuhause die Handball-EM anschauen können, fällt aber erst zu einem deutlich späteren Zeitpunkt.

Die Fanta4 traten 2010 in der Multifunktionshalle in Mannheim auf. Bald könnten dort die Handballprofis Europas zu sehen sein. (Archivbild) Foto: dpa/Ronald Wittek
Die Fanta4 traten 2010 in der Multifunktionshalle in Mannheim auf. Bald könnten dort die Handballprofis Europas zu sehen sein. (Archivbild) Foto: dpa/Ronald Wittek

Mannheim - Bei der Handball-Europameisterschaft 2024 will die SAP Arena in Mannheim einer der Austragungsorte werden. „Wir werden uns bewerben“, bestätigte Jens Reithmann, der Operative Geschäftsführer der Multifunktionshalle, der Zeitung „Mannheimer Morgen“ am Freitag.

Das Turnier soll an drei bis maximal sieben Standorten ausgetragen werden. Bis zum 15. Januar 2020 können sich interessierte Städte mit Arenen, die eine Kapazität von mehr als 7500 Zuschauer haben, bewerben.

„Das Auswahlverfahren unterliegt objektiven und transparenten Maßstäben“, sagte Mark Schober, Vorstandschef des Deutschen Handball-Bundes, in einer Mitteilung des Verbandes. Die Entscheidung, wo die Spiele der Endrunde vom 12. bis 28. Januar 2024 mit 24 Mannschaften stattfinden, soll im Sommer nächsten Jahres fallen.