Dank einer Steigerung in Durchgang zwei gelingt den Frauen der HSG Leinfelden-Echterdingen ein 23:15-Heimsieg. Ihr Trainer bewertet die neue Tabellensituation.

Echterdingen - Die Oberliga-Handballerinnen der HSG Leinfelden-Echterdingen haben ihre Heimstärke dieser Saison einmal mehr unter Beweis gestellt. Mit einem 23:15 gegen den TSV Birkenau gelang ihnen am Sonntagnachmittag ihr nunmehr vierter Sieg im vierten Auftritt vor heimischer Kulisse. Zugabe ist die Tabellenführung, der Sprung von Platz vier auf Platz eins. Zustande kam der Erfolg jedoch erst dank einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang. Nach den ersten 30 Spielminuten waren die Gastgeberinnen vor rund 150 Zuschauern in der Goldäcker-Sporthalle nur knapp mit 10:9 vorne ­gelegen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Oberliga