Handball SG Leonberg/Eltingen unterliegt im Supercup-Finale

Von  

Trotz Niederlage: Das Erlebnis Porsche-Arena nimmt den Leonberger Handballern keiner mehr. Foto: dpa
Trotz Niederlage: Das Erlebnis Porsche-Arena nimmt den Leonberger Handballern keiner mehr. Foto: dpa

Leonberg - Die Handballer SG Leonberg/Eltingen haben das Finale um den württembergischen Supercup in der Stuttgarter Porsche-Arena gegen den TSV Blaustein mit 26:34 verloren. Im Duell des württembergischen Meisters gegen den Verbandspokalsieger kam der klassenhöhere Club zunächst besser ins Spiel. Blaustein, das in die Baden-Württemberg-Oberliga aufgestiegen ist, legte ein 5:2 vor. Der Württembergligist aus Leonberg ließ sic davon aber zunächst nicht beeindrucken. Beim 8:8 nach 15 Minuten glichen die Schützlinge von Trainer Frank Ziehfreund erstmals wieder aus. Bis zur Pause hatte sich der Gegner aber wieder leicht mit 16:13 abgesetzt.

In der zweiten Hälfte bot die SG Leonberg/Eltingen dann nur noch in den ersten Minuten paroli und kam auf 17:18 heran. Blaustein hielt das Tempo hoch, die SG leistete sich zu viele technische Fehler. Zehn Minuten vor Schluss lag die Mannschaft mit 20:30 zurück und betrieb anschließend nur noch Ergebniskosmetik.