Zwei Verletzungen überschatten am Samstagabend die Handball-Begegnung in die Zeppelinhalle. Am Ende verliert der SV Fellbach in der Baden-Württemberg-Oberliga mit 28:34 gegen den TSV Heiningen.

Fellbach - Um 21.24 Uhr ertönte die Schlusssirene in der Zeppelinhalle. Nach gut zwei Stunden war es endlich geschafft. Das Spiel war sowohl für die Handballer des SV Fellbach als auch für die Gäste des TSV Heiningen ein hartes Stück Arbeit. Viele Unterbrechungen und zwei schwere Verletzungen waren am Samstagabend die Ursache dafür, dass so lange gespielt werden musste. Am Ende dieser Begegnung, in der das sportliche Geschehen zuweilen keine Bedeutung mehr hatte, gewann der TSV Heiningen in der Baden-Württemberg-Oberliga gegen den SV Fellbach mit 34:28 (16:10).

Lesen Sie mehr zum Thema

Verletzungen Fellbach Heiningen