Handball-WM Das ist der deutsche Kader für Ägypten

Bundestrainer Alfred Gislason soll mit seiner Persönlichkeit und seiner Erfahrung der deutschen Handball-Nationalmannschaft wertvolle Impulse verleihen. Foto: imago/Andreas Gora 21 Bilder
Bundestrainer Alfred Gislason soll mit seiner Persönlichkeit und seiner Erfahrung der deutschen Handball-Nationalmannschaft wertvolle Impulse verleihen. Foto: imago/Andreas Gora

Unsicherheit durch Corona, dazu noch viele Ausfälle von Stammkräften. Handball-Bundestrainer Alfred Gislason will bei der Handball-WM in Ägypten dennoch so weit wie möglich kommen. Wir stellen den deutschen Kader vor.

Sport: Jürgen Frey (jüf)

Stuttgart - Es ist das erste große Turnier für Bundestrainer Alfred Gislason mit der deutschen Handball-Nationalmannschaft, dazu mit einem neuformierten Team. Und trotz aller Unwägbarkeiten ist der schwarz-rot-goldene Tross am Dienstagvormittag voller Zuversicht zur Weltmeisterschaft nach Ägypten geflogen. Von Düsseldorf aus ging es nach Kairo, von wo es mit dem Bus ins Teamhotel nach Gizeh weiterging. Nicht an Bord war nach einem Gespräch mit Gislason der Rückraumspieler Christian Dissinger. Für den 29 Jahre alten Profi vom mazedonischen Spitzenclub Vardar Skopje rückte Lukas Stutzke vom Bergischen HC in den WM-Kader. Er ist nicht der einzige Spieler im deutschen Kader, der keine internationale Erfahrung mitbringt.

Lesen Sie hier: Alles Wissenswerte zur Handball-WM

Erster Vorrundengegner der DHB-Auswahl in der Gruppe A ist am kommenden Freitag WM-Neuling Uruguay (18 Uhr/ARD). Weitere Konkurrenten um die ersten drei Plätze, die den Einzug in die Hauptrunde bringen, sind Kap Verde (17. Januar, 18 Uhr/ARD) und Ungarn (19. Januar, 20.30 Uhr/ZDF). Als WM-Ziel hat der Verband den Einzug ins Viertelfinale ausgegeben.

Lesen Sie hier: Alfred Gislasons WM-Kader als Wundertüte

Wir stellen den 20-köpfigen Kader der deutschen Handball-Nationalmannschaft für die WM vor. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie!

Unsere Empfehlung für Sie