Hannover 96 gegen den VfB Stuttgart Was Harnik und Ginczek vor dem Duell sagen

Daniel Ginczek (links) und Martin Harnik als sie noch gemeinsam für den VfB Stuttgart spielten. Harnik spielt mittlerweile beim kommenden Gegner Hannover 96. Foto: Pressefoto Baumann
Daniel Ginczek (links) und Martin Harnik als sie noch gemeinsam für den VfB Stuttgart spielten. Harnik spielt mittlerweile beim kommenden Gegner Hannover 96. Foto: Pressefoto Baumann

Martin Harnik von Hannover 96 und Daniel Ginczek vom VfB Stuttgart sind gute Freunde. Vor dem direkten Duell äußert sich Harnik in mehreren Interviews. Und auch Ginczek ist bereit.

Stuttgart - Es ist das vorentscheidende Duell um den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Mit einem Sieg bei Hannover 96 kann der VfB Stuttgart die Rückkehr perfekt machen (hier geht es zum Restprogramm der Aufstiegskandidaten).

Hier geht es zu unserem Aufstiegsrechner

Bei der Begegnung am Sonntag um 15.30 Uhr kommt es auch zum Wiedersehen von Martin Harnik, der bis in der vergangenen Saison beim VfB unter Vertrag stand, und Daniel Ginczek. Die beiden bezeichnen sich als Freunde. Und freuen sich dementsprechend auf das Aufeinandertreffen.

Gegenüber der „Sport Bild“ sagte Daniel Ginzcek: „Wir fahren als Tabellenführer nach Hannover – 96 muss kommen. Es ist das absolute Topspiel. Die meiner Meinung nach besten zwei Mannschaften der Liga treffen aufeinander. Wir haben eine Riesenchance und wollen den Aufstieg perfekt machen.“

Zum Thema Martin Harnik sagt er: „Wir haben beide von Anfang an gesagt, dass wir nur ein Jahr in der 2. Liga spielen und dann am liebsten gemeinsam hoch wollen.“

Zuletzt haben Harnik und Ginczek vor dem vergangenen Wochenende telefoniert. Dazu Ginczek: „Es gibt bei uns immer die eine oder andere Rechnerei. Martin plant das immer ziemlich konkret durch, was passieren muss, damit wir beide aufsteigen. Aber ganz ehrlich: So richtig verstanden habe ich seine Rechnung nicht.“




Unsere Empfehlung für Sie