Happy End in Indian Wells Andy Murray hat seinen Ehering zurück

Andy Murray darf aufatmen (Archivbild). Foto: AFP/BEN STANSALL
Andy Murray darf aufatmen (Archivbild). Foto: AFP/BEN STANSALL

Kurioses Missgeschick mit Happy End: Der dreimalige Grand-Slam-Champion Andy Murray hat seine verschwundenen Tennisschuhe wieder – und damit auch seinen verlorenen Ehering.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Indian Wells - Der frühere Weltranglisten-Erste Andy Murray hat seinen Ehering wieder und kann wohl ohne größere Schwierigkeiten zu Hause aufkreuzen. Das wichtige Stück war ihm tags zuvor beim Tennisturnier in Indian Wells abhanden gekommen.

Der Brite hatte seine Tennisschuhe zum Auslüften vor dem Hotel unter seinem Mietwagen stehen gelassen – mit dem Ehering in den Schnürsenkeln verknotet. Das macht der 34-Jährige so, weil er ihn beim Spielen nicht tragen kann. Beides war nun aber am Abend weg und Murray setzte via Instagram einen Hilferuf ab mit dem Hinweis: „Zu Hause ist man nicht gut auf mich zu sprechen.“

Murray berichtete am Donnerstag (Ortszeit) dann in einem weiteren Video von einigen Telefonaten mit dem Sicherheitsdienst und dem Hotel - und dem Happy End. Nur die Schuhe stinken nach Murrays Angaben noch immer furchtbar.

Unsere Empfehlung für Sie