Hauptbahnhof Stuttgart Schwarzfahrer macht falsche Angaben und beleidigt Beamte

Der 25-Jährige fuhr ohne Ticket mit dem ICE. (Symbolbild) Foto: imago images/Future Image/Christoph Hardt
Der 25-Jährige fuhr ohne Ticket mit dem ICE. (Symbolbild) Foto: imago images/Future Image/Christoph Hardt

Ein 25-Jähriger fährt ohne Ticket mit dem ICE von München nach Stuttgart. Da er keine Angaben zu seinen Personalien macht, empfängt ihn die Bundespolizei am Hauptbahnhof. Dort kooperiert er aber weiterhin nicht.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Kein Ticket und Beleidigung – die Bundespolizei ermittelt gegen einen 25-Jährigen, der am Donnerstagmorgen mit dem ICE von München nach Stuttgart fuhr. Das berichten die Beamten in einer Mitteilung.

Der Mann konnte bei einer Kontrolle der Bahn-Mitarbeiter keinen Fahrschein vorzeigen. Da er sich auch nicht ausweisen wollte, alarmierten die Mitarbeiter die Bundespolizei am Stuttgarter Hauptbahnhof. Dort nahmen die Beamten den Schwarzfahrer gegen 10.45 Uhr in Empfang.

Auf der Dienstelle machte der 25-Jährige zunächst falsche Angaben zu seiner Person und beleidigte die Einsatzkräfte. Der Mann war bereits polizeilich in Erscheinung getreten. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des Erschleichens von Leistungen und der Beleidigung ermittelt.




Unsere Empfehlung für Sie