Ein sanierungsbedürftiges Nur-Dach-Haus in Heimsheim kommt unter den Hammer. Die Verwaltung will das Gebäude kaufen, aber nicht zu jedem Preis.

Chance, Chance, Chance – so lautete das Credo des Stadtbaumeisters, Andor Varszegi, als er dafür plädierte, die Stadt möge das Wohnhaus Schlosshof 24 erwerben. Das markante Gebäude am Rande des historischen Zentrums der Schleglerstadt und in direkter Nachbarschaft zur Zehntscheune kommt demnächst unter den Hammer. Die Stadt wird wird mitbieten, allerdings mit einem Limit, hat der Gemeinderat jetzt nach einiger Diskussion beschlossen. Die Höhe des finanziellen Deckels, den das Gremium in einem kurzen nichtöffentlichen Zwischenspiel festlegte, wurde selbstredend nicht mitgeteilt.