Haute Couture in Paris Edle Schneiderkunst von Saab bis Gaultier

Von bb/dpa 

Romantik trifft Exzentrik bei den Haute-Couture-Schauen in Paris: Am Mittwoch präsentierte Elie Saab bestickte und fließende Stoffe in warmen Farben. Bei Gaultier gaben Ringelsocken, Miederkleider und markante Hüte den Ton an.

Großer Auftritt bei Elie Saab: Imposante Roben sind die große Passion des Libanesen. Foto: Getty Images Europe 38 Bilder
Großer Auftritt bei Elie Saab: Imposante Roben sind die große Passion des Libanesen. Foto: Getty Images Europe

Paris - Während es auf der Fashion Week in Berlin um Spaß an der Mode, Individualität und durchaus auch um Tragbarkeit geht, zeigen sich die Haute-Couture-Schauen in Paris luxuriös, romantisch - und natürlich sehr hochpreisig.

Nach rockigen Einlagen bei Versace, viel Romantik bei Dior und (umstrittenem) Pelz bei Fendi, standen am Mittwoch die edlen Roben von Elie Saab und die Extravaganz von Jean Paul Gaultier auf dem Programm.

Für die Haute Couture („gehobenes Schneidern“ auf Französisch) produzieren renommierte Modehäuser in Handarbeit maßgeschneiderte Unikate aus teurem Material zu hohen Preisen. Die Schauen für Herbst/Winter 2015/16 dauern noch bis Donnerstag an.