Heftiger Motorradunfall bei Neuffen Drei Biker kollidieren nach riskantem Überholmanöver

Ein Polizist begutachtet den Unfallort. Foto: SDMG/Kohls 9 Bilder
Ein Polizist begutachtet den Unfallort. Foto: SDMG/Kohls

Drei verletzte Motorradfahrer, drei kaputte Bikes – das ist das Ergebnis eines heftigen Verkehrsunfalls am Dienstagnachmittag auf der Neuffener Steige (Kreis Esslingen). Die Straße war über drei Stunden lang gesperrt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Neuffen - Am späten Dienstagnachmittag sind im oberen Teil der Neuffener Steige (Kreis Esslingen) drei Motorradfahrer kollidiert. Dabei verletzten sie sich teils schwer, obendrein entstand ein immenser Schaden an den Bikes.

Riskantes Überholmanöver

Ein 59-Jähriger fuhr gegen 17.40 Uhr mit seinem Motorrad auf der L 1250 in Richtung Neuffen. Laut ersten Ermittlungen der Verkehrspolizei überholte er vor dem Beginn einer unübersichtlichen, scharfen Linkskurve einen 44-jährigen Biker und fuhr auf der Mittellinie in die Kurve ein. Zeitgleich kam ihm ein 22-Jähriger Motorradfahrer entgegen, der sich aufgrund des Kurvenverlaufs in Schräglage befand. Beim Erkennen des 59-Jährigen dieser eine Vollbremsung ein. Dabei stürzte er zu Boden und sein Motorrad rutschte gegen die Maschine des 59-Jährigen. Dieser wurde daraufhin nach rechts abgelenkt, fiel ebenfalls auf die Fahrbahn und prallte gegen die angrenzende Böschung. Der 22-Jährige wurde bei der Kollision von seinem Motorrad geschleudert und blieb auf der Straße liegen.

Der zuvor überholte 44-Jährige leitete beim Erkennen des Zusammenstoßes eine Vollbremsung ein und wich nach rechts aus. Dabei stürzte er auf die Straße, rutschte nach rechts weg und prallte ebenso gegen die Böschung. Der Unfallverursacher zog sich schwere Verletzungen zu und musste in einer Klinik stationär aufgenommen werden.

Stundenlange Vollsperrung

Die beiden anderen Biker erlitten nach derzeitigem Kenntnisstand leichte Verletzungen. Sie wurden zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht. An den Motorrädern entstand ein Schaden in Höhe von etwa 20.000 Euro.

Zur Unterstützung rückte die Feuerwehr an. Da Betriebsstoffe ausgelaufen waren, musste die Straße mit einer speziellen Kehrmaschine gereinigt werden. Die Neuffener Steige war während der Unfallaufnahme, der Versorgung der Verletzten, der Bergung der Motorräder sowie der Fahrbahnreinigung bis 21.15 Uhr voll gesperrt.




Unsere Empfehlung für Sie