Rettungskräfte bergen eine Person bei Heidelberg bewusstlos aus dem Neckar. Wie sie in die Notlage geriet, ist noch völlig unklar.

Taucher der Berufsfeuerwehr haben in Heidelberg einen 43-jährigen Mann aus dem Neckar gerettet. Zuvor hatte ein Zeuge die Polizei darüber informiert, dass ein Mann in den Neckar gesprungen, aber nicht wieder aufgetaucht sei. Nach weiteren Angaben der Polizei vom Dienstag wurden bei der sofort eingeleiteten Rettungsaktion ein Boot der Feuerwehr und ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Es liegen den Beamten zufolge keine Hinweise auf ein Fremdverschulden oder eine Suizidabsicht vor.

Über den Gesundheitszustand des Mannes war am Dienstagnachmittag noch nichts bekannt. Er wurde nach seiner ersten notärztlichen Behandlung mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.