Heilbronn Fünf Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß nach Sekundenschlaf

Von red/dpa 

Eine 60-Jährige soll am Samstag einen „Sekundenschlaf“ gehabt haben. Ihr Auto geriet in den Gegenverkehr und stieß frontal mit einem entgegenkommenden PKW zusammen. Fünf Personen, darunter zwei Kinder, wurden dabei schwer verletzt.

Die beiden Autos stießen frontal ineinander. Foto: SDMG 5 Bilder
Die beiden Autos stießen frontal ineinander. Foto: SDMG

Heilbronn - Beim Frontalzusammenstoß zweier Autos auf einer Landstraße im Landkreis Heilbronn sind am Samstag fünf Menschen schwer verletzt worden. Eine 60-jährige Fahrerin sei vermutlich wegen eines „Sekundenschlafs“ mit ihrem Wagen in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem entgegenkommenden Pkw kollidiert.

Darin saßen vier Menschen, darunter zwei Kinder. Sie wurden alle verletzt, ebenso die 60-Jährige. Die Landstraße war nach dem Unfall, der sich gegen 15.38 Uhr zwischen Happenbach und Unterheinriet ereignete, bis gegen 18.00 Uhr voll gesperrt.