Die Sängerin feiert ihr Heimspiel – und bald darauf ihr 30-Jahr-Bühnenjubiläum, das für das Fernsehen aufgezeichnet wird. Unter den Zuhörern werden auch beschenkte Pflegekräfte sein.

Rems-Murr: Phillip Weingand (wei)

Der Juli wird ein geschäftiger Monat für die Aspacher Schlagersängerin Andrea Berg: Am 15. und 16. Juli steigt in der Wir-machen-Druck-Arena in Aspach das zweitägige Heimspiel, an das sich am Sonntag, 17. Juli, ein Fanfest anschließt. Schon zwei Wochen später – am 29. und 30. Juli – feiert die Sängerin dann ihr 30-Jahr-Bühnenjubiläum. Klar, dass sich die 56-Jährige nicht lumpen lässt: Auch in diesem Jahr erwartet die Fans ein Feuerwerk aus Bühnenshow, Kostümen, Stargästen und einer gewissen Portion Herzschmerz.

Die Vorbereitungen zum Heimspiel laufen auf Hochtouren

„Jetzt sind wir in der heißen Phase angekommen, der Bühnenaufbau hat bereits begonnen“, sagt Uli Ferber, Andrea Bergs Ehemann und Manager. Das Heimspiel selbst, also das Konzert am 15. und 16. Juli, ist schon seit Langem ausverkauft. Kein Wunder. Seit Jahren pilgern Andrea-Berg-Fans aus ganz Deutschland zu den beiden Konzerten. Und nachdem die beiden Heimspiele 2020 und 2021 ausgefallen beziehungsweise nur als Miniversion unter Coronabedingungen stattgefunden hatten, gelten Tickets, die für die entfallenen Heimspiele gekauft worden sind, weiterhin. Zu beachten ist dabei jedoch, dass die Karten ausschließlich zum Eintritt am jeweiligen Wochentag berechtigen – wer beispielsweise ein Ticket für Freitag, 17. Juli 2020 hatte, kann sich das diesjährige Heimspiel damit am Freitag, 15. Juli, anhören. Für Fans der Schlagersängerin ist das Heimspiel der Höhepunkt des Jahres. Am Freitag und Samstag kommen 70 externe Reisebusse, 100 Security-Kräfte und 40 Sanitäter zum Einsatz. „Davon profitieren Hotels, Pensionen, Gastronomie, Einzelhandel und Vereine in einem enormen Ausmaß“, sagt Aspachs Bürgermeisterin Sabine Welte-Hauff.

Den Abschluss des Konzertwochenendes bildet am Sonntag, 17. Juli, das „Bergfest“. Dieses bietet auch die obligatorische Autogrammstunde mit Andrea Berg persönlich. In diesem Jahr treten im Bergdorf der Wir-machen-Druck-Arena vor allem Musiker aus Aspach und Umgebung auf – laut den Veranstaltern ein Zeichen für die vertrauensvolle Zusammenarbeit von Gemeinde und Veranstaltern und zudem eine besondere Aktion zum 50-jährigen Bestehen der Gemeinde Aspach.

Die Organisatoren haben für Aspacher Bürger zudem Freikarten für das Fanfest am 17. Juli bereitgestellt, die ab dem 6. Juli gegen Vorlage des Personalausweises unter anderem im Hotel Sonnenhof und im Rathaus abgeholt werden können.

Soziales Engagement ist Andrea Berg wichtig

Im Vorfeld des Jubiläumskonzerts, das am 29. und 30. Juli stattfinden wird, hatte die gebürtige Krefelderin Unterstützung gesucht: 16- bis 18-Jährige konnten sich für einen Backgroundchor bewerben. Mehr als 250 Interessierte hatten sich daraufhin gemeldet – nur 30 von ihnen wurden schließlich ausgewählt, um im Musikvideo eines bislang noch unter Verschluss gehaltenen Liedes mitzuwirken. Und natürlich dann auch am 29. und 30. Juli mit der Sängerin persönlich auf der Bühne stehen zu dürfen.

Wenn die 56-Jährige ihr Bühnenjubiläum feiert, werden etliche Pflegekräfte im Publikum stehen. Denn in der vergangenen Woche hat die Sängerin 1100 Tickets an Pflegerinnen und Pfleger verschenkt. 300 der Freikarten brachte sie am Donnerstag persönlich im Rems-Murr-Klinikum Winnenden unter die Leute. Soziales Engagement ist Andrea Berg wichtig: Bereits im Jahr 2008 hat die gelernte Arzthelferin vom damaligen Bundespräsidenten Horst Köhler das Bundesverdienstkreuz am Bande erhalten.

Das Jubiläumskonzert, für das noch einige wenige Karten erhältlich sind, dürfte Fans lange in Erinnerung bleiben – und zwar auch jenen, die an dem Wochenende keine Zeit haben oder kein Ticket mehr bekommen haben. Denn das ZDF wird das etwa dreistündige Konzert aufzeichnen, voraussichtlich wird die Sendung „Giovanni Zarrella präsentiert: 30 Jahre Andrea Berg“ dann am 6. August zur Primetime ausgestrahlt. Auch im ORF und dem SRF wird das Konzert zu sehen sein. „Ursprünglich hatte das ZDF die Aufzeichnung in Berlin geplant. Andrea war es aber ein wichtiges Anliegen, dort zu feiern, wo sie zu Hause ist“, sagt Uli Ferber. Angekündigt sind diverse Freunde und Wegbegleiter der Sängerin, etwa Maite Kelly, Johnny Logan, Nik P., DJ Bobo, Kerstin Ott, Justin Jesso, DJ Ötzi, Semino Rossi, Stereoact, Die Höhner, Nino de Angelo und Al Bano.

Duett von Andrea Berg und Al Bano

Mit Letzterem zusammen wird Berg bei ihrem Jubiläumskonzert ein Duett zum Besten geben. Singen werden die beiden eine neue Version von „Sharazan“, einem Lied des heute 79-jährigen Al Bano, mit dem dieser im Jahr 1981 mit seiner damaligen Ehefrau Romina Power einen Hit gelandet hatte. „Ich freue mich riesig über mein gemeinsames Duett mit ihm“, schrieb Andrea Berg jüngst auf ihrer Instagram-Seite. Es wird das erste Mal sein, dass die beiden zusammen singen: Die Aufnahmen für Andrea Bergs „Sharazan“-Version waren separat in einem Tonstudio gemacht worden. Berg wird sich revanchieren: Im Jahr 2023 soll sie bei einem Al-Bano-Konzert in Verona auftreten.