Heizung im Sommer Im Haushalt mit Wärme sparen

Von red 

Sorgenfrei heizen und zusätzlich einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz leisten? Das geht - und die Lösung heißt: Contracting. Alles Infos, wie man mit Wärme im Haushalt sparen kann, gibt es hier.

Im Sommer, wenn die Heizanlage ausgeschaltet ist, ist der ideale Zeitpunkt, diese zu tauschen. Foto: Pixabay

Im Heizkeller findet man oft Raritäten: Laut Umweltbundesamt beträgt das Durchschnittsalter von Heizkesseln rund 24 Jahre. Und alte Kessel kosten Energie. Deshalb ist für viele Haushalte in Deutschland eine Sanierung bzw. Kesseltausch dringend notwendig.

Im Sommer, wenn die Heizanlage ausgeschaltet ist, ist der ideale Zeitpunkt, diese zu tauschen. Trotz steigender Energiekosten und zunehmendem Interesse an Nachhaltigkeit sind über zwei Drittel der Heizungsanlagen in Deutschland noch immer veraltet. Dabei bietet die Modernisierung nicht nur ein hohes Einsparpotential an CO2 für die Umwelt. Auch Hausbesitzer können enorm profitieren, da die Kosten für Instandhaltung, Reparatur und vor allem der Energieeinsatz mit einer modernen Anlage stark abnehmen. Doch für viele Eigenheimbesitzer erscheinen die Investitionskosten zu hoch oder sie scheuen den Aufwand einer Erneuerung.

Fit für die Energiezukunft

Anstatt eine große Menge Geld zu investieren, kann man als Eigenheimbesitzer eine neue Heizung mieten und so von allen Vorteilen einer top modernen Heizungsanlage (weniger CO2, geringerer Energieverbrauch, weniger Kosten für Brennstoffe…) profitieren.

Die Lösung kann folgendermaßen aussehen: Die Stadtwerke Bietigheim-Bissingen (SWBB) zum Beispiel übernehmen für Sie die komplette Planung, Finanzierung, Installation und den Betrieb – in der Fachsprache auch Contracting genannt. Sie bekommen ein Rundum-Sorglos-Paket und müssen sich um nichts kümmern. Sie sparen Energie, Aufwand, Kosten und Zeit. Und Sie heizen sorgenfrei und leisten außerdem mit ihrer neuen energieeffizienten Anlage einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz.

Effiziente Wärme zum Festpreis

Wohlfühlwärme von den SWBB bietet alles, was man für wohlig warme Räume und warmes Wasser braucht. Das Einzige, was Sie leisten müssen, ist ein fester, risikoloser monatlicher Betrag für die Investition und den Betrieb der Anlage durch die SWBB. Hinzu kommt der individuelle Betrag für die Kosten der tatsächlich gelieferten Brennstoffmengen.

Für wen ist Wohlfühlwärme interessant?

Für alle, die in ihrem Einfamilienhaus eine neue Heizung brauchen, aber vor den hohen Investitionskosten zurückschrecken, ist Wohlfühlwärme von den SWBB eine spannende und interessante Alternative. Sie liefern neben modernster Heizungstechnik einen Rundum-Service gleich mit. Und Sie bekommen alles aus einer Hand: Beratung/Planung, Finanzierung, Installation/Service und Betrieb.

Mit welchen Kosten muss man rechnen?

Die Kosten für Wohlfühlwärme von den SWBB sind planbar und transparent. Generell setzen sich die Gesamtkosten aus zwei Komponenten zusammen: Monatlicher Fixbetrag - Höhe ergibt sich aus der Anlagengröße und -kapazität sowie den notwendigen Installationskosten vor Ort Variabler Bestandteil - Höhe ergibt sich aus dem Brennstoffliefervertrag, den Sie mit den Stadtwerken Bietigheim-Bissingen abschließen, und den tatsächlich anfallenden Verbrauchswerten.

Was ist Contracting?

Contracting ist eine Dienstleistung bestehend aus Planung, Investitionsfinanzierung, Bau, Betrieb, Wartung und Instandhaltung. Sie als Contractingnehmer erteilen den Stadtwerken einen Auftrag und zahlen einen monatlichen Betrag.

Weitere Information rund um das Thema Contracting gibt es hier